YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie Du Sorgen, Ängste und Zweifel aus Deinem Kopf streichst: Olympiasieger Andreas Kuffner verrät Dir die besten Tipps für mehr mentale Stärke

von | 13.07.2020 | Life-Balance, Zeit- und Selbstmanagement

Hat Corona bei Dir auch Spuren hinterlassen? Bei mir auf jeden Fall! Von einem Tag auf den anderen stand ich vor einer Situation, die ich so nicht für möglich gehalten hätte: Von heute auf morgen konnte ich nicht mehr arbeiten. Zumindest nicht so, wie ich es kannte. Nicht so, wie ich es geplant hatte.

Zum Glück gehöre ich zu denen, bei denen sich die Lage wieder etwas beruhigt hat, aber ich weiß, dass das nicht allen so geht. Und ich weiß auch, dass jeder von uns unterschiedliche Strategien hat, mit Unerwartetem umzugehen. Egal, wo Du gerade stehst und egal, was noch auf uns alle zukommt, an einer Sache lohnt es sich immer, zu arbeiten: An Deiner mentalen Stärke.

Und weil es so gut passt, habe ich für Dich unser Interview mit dem Olympiasieger Andreas Kuffner nochmal herausgeholt. Obwohl wir das Video aufgenommen haben, als Corona noch keine Rolle spielte, sind seine Tipps Gold wert – heute vielleicht sogar mehr denn je zuvor.

Schau Dir das Video unbedingt an! Falls Du dafür gerade keine Zeit hast, fasse ich unter dem Video nochmal das Wichtigste für Dich zusammen– als Notfallkoffer, wenn Zweifel und Ängste Dich überkommen oder auch, wenn alles gut läuft. Im Grunde sind die Tipps für jede Lebenslage hilfreich, denn, wie gesagt: Mental stark sein lohnt sich immer!

 

Und hier nochmal die wichtigsten Tipps für mehr mentale Stärke in der Übersicht

1. Zweifel & Ängste

Zweifel & Ängste tauchen immer mal wieder auf und sind Deine Wegbegleiter. Nimm sie als solche wahr statt Dich selbst zu verurteilen, dass Du sie hast. Schreibe sie auf und reflektiere sie statt sie zu bewerten.

 

2. Stell Dir die folgenden Fragen:

  • Welche Emotionen & Gedanken sind in mir?
  • Wie passen sie zu meinen Zielen?
  • Wenn sie nicht passen, setze Dir mental ein STOPP-Zeichen (das kannst Du trainieren) und wandele Deine Gedanken und Gefühle in solche um, die besser passen. Erlaube Dir also, etwas anderes zu tun als beispielsweise zu grübeln.
  • Habe immer vor Augen: Gedanken steuern Gefühle und Gefühle das Handeln.
  • Halte den Zeitraum vom Zweifel bis zum positiven Handeln möglichst kurz.

An dieser Stelle sei mir eine Anmerkung erlaubt: Es geht nicht darum, Probleme oder Gefühle zu verdrängen. Ganz im Gegenteil: sie werden bewusst angegangen. Es macht aber einen großen Unterschied, in welchem mentalen Zustand ich sie angehe.

 

3. Mental stärker durch Prozessfokussierung statt Ergebnisfokussierung

  • Ziele sind wichtig, das ist unbestritten. Du solltest Dich bestenfalls aber nicht darauf versteifen, sondern im Moment sein.
  • Damit kannst Du zwei Dinge erreichen:
    • Zum einen kommst Du so am besten in den Flow
    • Zum anderen kannst Du Entwicklungen rechts und links von Dir aufmerksam wahrnehmen und entsprechend agieren.

4. Visualisiere starke, positive Bilder

Zur Kraft der Visualisierung haben wir schon in einem anderen Blogbeitrag etwas gesagt. Die hohe Wirkung besteht darin, dass unser Gehirn nicht unterscheiden kann, ob etwas tatsächlich stattfindet oder wir es uns nur vorstellen. Das Gehirn nimmt alles für bare Münze. Deshalb ist es wichtig, dass Du Deine Zukunft immer positiv imaginierst. So verschaffst Du Dir eine ganze Reihe von Erfolgserlebnissen. Wenn Du mehr zu diesem Thema wissen willst, dann schau hier: Erfolge visualisieren – die Kraft innerer Bilder.

 

5. Profis machen Pausen, Amateure nicht

Sorge dafür, dass Du ausreichend Pausen hast – im Tagesablauf, aber auch innerhalb der Woche und in Bezug auf Deinen Jahresurlaub. Hier schöpfst Du Kraft & Energie für Neues, hast kreative Idee und kannst auch stürmische Zeiten überstehen.

Wenn du intensiv in das Thema einsteigen willst, empfehle ich Dir den zeitsprung-udemy-Kurs „Das mentale Fitness-Studio“.

Ich wünsche Dir die volle mentale Power!

Herzlichst

Deine Kathrin

Kathrin Scheel – Expertin für Organisationsentwicklung

Kathrin Scheel

Kathrin Scheel ist Management Executive Coach (ECA), Lehrcoach und Lehrtrainerin (ECA) sowie Trainerin für Führung & Entwicklung. Und sie ist Mitgründerin von zeitsprung. Ihr sind die Einbindung von Führungskräften und Mitarbeitern im Unternehmen sowie deren Entwicklung sehr wichtig.

Mehr zu diesem Thema

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kathrin Scheel – Expertin für Organisationsentwicklung

Lass Deine Träume nicht länger liegen!

Auf unserem Blog findest Du haufenweise Tipps, Tools und Infos, wie Du ein nachhaltiges Unternehmen auf- und ausbauen kannst.

Kathrin Scheel – Expertin für Organisationsentwicklung

Lass Deine Träume nicht länger liegen!

Auf unserem Blog findest Du haufenweise Tipps, Tools und Infos, wie Du ein nachhaltiges Unternehmen auf- und ausbauen kannst.