zeitsprung beim German African Sports Camp 2014

zeitsprung Dominic Böhmer

Besprechung in kleiner Runde

25 junge Trainer aus Deutschland und verschiedenen Ländern Afrikas wie Ghana, Äthopien, Uganda und Tansania – mit dem Ziel, neue Sportarten, Trainingsformen und (Sport)-Kulturen aus anderen Ländern kennenzulernen. Das ist das German African Sports Camp 2014, das in der Zeit vom 12. bis 21. September in Berlin und Lindow (Brandenburg) stattfand – organisiert von der Stiftung Partnerschaft mit Afrika e.V..

zeitsprung meets sports

Neben unserer Tätigkeit für Unternehmen arbeiten wir von zeitsprung immer wieder auch im Sportbereich. Das hat schon fast Tradition: So ist Kathrin Scheel, geschäftsführende Gesellschafterin von zeitsprung, seit 2008 Dozentin beim Landessportbund Berlin und an der BTB-Akademie. Zuvor war sie 13 Jahre lang Managerin des Junioren-Teams im Synchroneiskunstlaufen beim BTSC (Zehnfache Deutsche Meister, Platz 9 der Weltmeisterschaft).

So waren wir von zeitsprung auch im Rahmen des German African Sports Camp 2014 im Einsatz. Aufgabe: Die jungen Trainer wollten Ideen für soziale Sportprojekte entwickeln – und sicherstellen, dass die Ideen auch nachhaltig in die Tat umgesetzt werden. Und das Ganze an nur einem Tag, genauer gesagt innerhalb von 5 Stunden – eine Herausforderung für die Teilnehmer wie die Moderatoren von zeitsprung.

Zunächst ging es im Plenum darum, das Tagesziel sowie die Vorgehensweise zu erläutern. Im Anschluss daran startete in der großen Runde eine Kreativ-Session unter dem Motto „Wenn ich könnte, wie ich wollte – was würde ich dann gerne mit anderen auf die Beine stellen?“…

Besprechung in großer Runde

… die sich dann in Kleingruppen fortsetzte. Das Ziel: Innovative und außergewöhnliche Ideen entwickeln.
In einem nächsten Schritt galt es dann, die Ideen zu priorisieren und zu überlegen, wie diese umgesetzt werden könnten.

Vorschläge ordnen
Projektteams besprechen ihre Ziele und Möglichkeiten diese zu erreichen.

Nachdem sich eine Handvoll großer Ideen herauskristallisiert hatten, bildeten sich Projektteams, die jeweils eine der Ideen in den kommenden Monaten umsetzen wollen. Ein Team entwickelte Ideen für eine Webplattform rund um soziale Sportprojekte. Ein anderes Team beschäftigte sich mit der Frage, wie Sport dazu beitragen kann, dem Drogenkonsum von Jugendlichen entgegenzuwirken. Alle Projektteams legten konkrete Fahrpläne fest, wie sie die nächsten Schritte angehen wollen … und bereiteten eine Präsentation vor zu ihrem Projekt, die sie dann am Abend in Anwesenheit des Organisationsteams sowie weiterer Experten vortrugen.

Kommunikation auf Augenhöhe

Aus unserer Sicht ein toller Tag, denn die Motivation und Begeisterung der Teilnehmer war in jeder Situation spürbar. Beeindruckt hat uns von zeitsprung das Miteinander der Teilnehmer – gleichberechtigt auf Augenhöhe. Ein Prinzip, das uns von zeitsprung gerade auch in unseren Business-Projekten wichtig ist.

Gratulation an das Organisationteam rund um Harald Eisenhauer, Vincent Rödel und Katja Kruse für Idee und Umsetzung des Sports Camp! Es hat Spaß gemacht, gemeinsam mit Euch zu arbeiten!

 

 

Fotos: Steffen Runke, mediasolutions, Leipzig

Keinen Blogbeitrag mehr verpassen

Dominic Böhmer

Dominic Böhmer

Dominic Böhmer ist Managementberater und Business Coach. Gemeinsam mit Kathrin Scheel hat er zeitsprung gegründet … für Unternehmen, die nachhaltige Veränderungen wollen und neben funktionierenden Prozessen & Strukturen auch Impulse für Führung & Zusammenarbeit suchen.

Zurück

Kommentare