So motivieren Sie Ihre Mitarbeiter sofort und dauerhaft – die besten Strategien mit und ohne Geld

Kathrin Scheel

Eine kurze Frage vorab: Wie oft in Ihrem Leben haben Sie sich schon ganz fest etwas vorgenommen? Zum Beispiel, ab jetzt jeden Tag eine halbe Stunde joggen zu gehen. Sie kaufen sich also ein paar schicke neue Laufschuhe mit der neuesten Air-Technologie und ein dazu passendes ultraleichtes Funktionsoutfit und fühlen sich jetzt nicht nur professionell …

Erfahren Sie mehr >>>

Die 5-Satz-Methode erfolgreich anwenden: Nicht Überreden – Argumentieren!

Vertrieb 1 Comments Kathrin Scheel

Behalten Sie bei der Verhandlung das Ziel im Auge.

Sie sind von einer Sache zu 100% überzeugt und Ihr Gegenüber kann oder will Ihre Position nicht verstehen. Das bringt Sie dazu, noch engagierter und nachdrücklicher Ihre Meinung zu vertreten. Sie reden und reden ... 

Erfahren Sie mehr >>>

Das liebe Geld & Ihre Pläne

Juliane Scheel

Weil wir ja, in Vorbereitung auf unser Seminar am 28. Juni , gerade beim Thema Pläne umsetzen sind: Ich kenne kaum jemanden, der „mehr Einkommen“ in irgendeiner Form nicht auf seiner Wunsch- und Planliste hat. Mich eingeschlossen. Allerdings ist das auch eines der schwierigsten Wünsche. Und zwar nicht …

Erfahren Sie mehr >>>

Neugier konkret - Neugierige Meetings statt Zeitfresser!

Personal Juliane Scheel

Zeitmanagement - Neugier in Meetings wecken. Employer Branding

Meetings sind für viele eine echte Belastung ihres Workflows. Weil sie oft langatmig sind, man vom Hundertsten ins Tausendste kommt und am Ende doch das Gefühl hat, nicht wirklich etwas geschafft zu haben. Sicher kennen Sie das auch, oder? Dann werden Ihnen die folgenden 3 Tipps ganz sicher helfen, mehr Effizienz und Bewegung in Ihre Meetings zu …

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #8: Hilfe, mein Team arbeitet agil – Führungskräfte auf verlorenem Posten?

Projektmanagement Kathrin Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

Frustrierte Teams sagen: „Erst sollen wir agil arbeiten, wenn wir es dann machen, werden wir häufig ausgebremst.“
Frustrierte Teamleiter sagen: „Ich bekomme von meinem Team operativ gar nichts mehr mit, trage aber dennoch die Verantwortung für die Leistungen und soll meine Mitarbeiter beurteilen. Das fühlt sich alles nicht mehr stimmig …

Erfahren Sie mehr >>>

Employer Branding – Entwickeln Sie Ihre Arbeitgebermarke in 3 Schritten

Strategie & Innovation Kathrin Scheel

Arbeitgebermarke in 3 Schritten - Employer Branding

In vielen Berufsfeldern herrscht ein ernsthafter Fachkräftemangel, wodurch sich das Bewerbergefälle deutlich verschoben hat: Waren es früher in erster Linie die Jobanwärter, die um die Gunst ihrer zukünftigen Chefs buhlen mussten, sind es nun zunehmend die Unternehmen, die aktiv um gut ausgebildete Mitarbeiter werben.

Erfahren Sie mehr >>>

eBook "Erfolgsfaktor Neugier" im Sommersale 50%

Stefanie Witt

Alltagsroboter - Achtsamkeit im Berufsalltag

 

Holen Sie sich für die Sommerpause unser neues eBook: Erfolgsfaktor Neugier!
Jetzt zum Sommersale von 19,– Euro auf 9,90 Euro bis zum 31.8.2016

Erfahren Sie mehr >>>

Wie familienfreundlich ist ihr Unternehmen?

Kathrin Scheel

Der Trend: Männer wollen weniger und Frauen mehr arbeiten. Darauf müssen Arbeitgeber reagieren. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen können hier ihre Chance nutzen und in Sachen Mitarbeiterbindung und Bewerbergewinnung punkten.

Erfahren Sie mehr >>>

Wie Sie Ihre Verhandlung erfolgreich auf Kurs halten und Problem-Hopping vermeiden!

Vertrieb Kathrin Scheel

Behalten Sie bei der Verhandlung das Ziel im Auge.

Ein Problem in vielen Meetings und Verhandlungen ist ein Problem-Hopping oder eine Problem-Kettenreaktion - schon nach wenigen Minuten werden Einwände erhoben und ganz andere Themen auf den Plan gebracht. Wie schaffen Sie es, Ihre Verhandlung auf Kurs zu halten und das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren?

Erfahren Sie mehr >>>

Verhandlungen vorbereiten – Weshalb Sie 3 Ziele brauchen und wie Sie diese definieren

Vertrieb Kathrin Scheel

Gehen Sie immer mit mehreren Zielen in eine Verhandlung.

Sollten Sie Ihre Verhandlungen vorbereiten? Auf jeden Fall! Wir denken, das ist mehr als die halbe Miete. Definieren Sie vorab drei Ziele für Ihre Verhandlung - welche das sind und wie Sie sie erreichen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Erfahren Sie mehr >>>

Argumentieren Sie noch oder verhandeln Sie schon?

Vertrieb Kathrin Scheel

Was ist der wichtigste Punkt für eine gelungene Verhandlung?

Argumentieren und Verhandeln gehören eng zusammen, unterscheiden sich aber.

Manche Meetings ziehen sich über ganze Tage - und enden dann oft nicht einmal zufriedenstellend. Wie können Sie effektiv kommunizieren und Ihre Meetings mit einem Gefühl von Zufriedenheit verlassen? Wir verraten es Ihnen im ersten Beitrag unserer neuen Blog-Serie zum Thema Argumentieren & Verhandeln!

Erfahren Sie mehr >>>

Langfristige Planung vs. Effectuation – wann nutze ich was?

Strategie & Innovation Kathrin Scheel

Wer flexibel ist, ist erfolgreicher

Ist es besser, langfristig zu planen oder ad hoc zu handeln? In welchen Situationen greift kausale Logik, wann ist Effectuation angesagt? Hier bekommen Sie die übersichtliche Zusammenfassung.

Erfahren Sie mehr >>>

Die vier Effectuation-Prinzipien

Strategie & Innovation Kathrin Scheel

Effectuation heißt: Der Zufall ist dein Partner.

Kochen Sie immer nach Rezept oder gehen Sie auch mal kreativ mit den Zutaten um, die Sie im Kühlschrank vorfinden? Letzteres ist ein gutes Beispiel für Effectuation - ein alternativer Ansatz zum Erreichen von Zielen. Er basiert auf vier Grundprinzipien, die wir hier vorstellen.

Erfahren Sie mehr >>>

Effectuation - Ziele anders erreichen

Kathrin Scheel

Zum Erreichen ihrer selbstgesetzten Ziele folgen sowohl viele Privatpersonen als auch Unternehmen typischerweise einem kausal-logischen Denkmuster. Im heutigen Blog-Beitrag möchten wir Ihnen eine alternative Methode vorstellen, den Effectuation-Ansatz. 

Erfahren Sie mehr >>>

Innovation in großen Organisationen - ein inspirierendes Beispiel

Innovation Dominic Böhmer

Was können Unternehmen von Barack Obama lernen, wenn sie ihr Unternehmen durch Innovationen nach vorne katapultieren wollen? Vielleicht sollten sie sich anschauen, wie der amerikanische Präsident die digitale Infrastruktur der Regierung aufmöbeln will!

Erfahren Sie mehr >>>

Die Kraft der Vision

Strategie & Innovation Dominic Böhmer

Geht es Ihnen auch so? Mit Visionen tue ich mich immer ein wenig schwer. Auf der einen Seite ist mir klar, dass es ohne ein Ziel vor Augen nicht geht. Auf der anderen Seite scheue ich den Zeit- und Diskussionsaufwand für rundgebügelte Marketing-Slogans, die im Alltag wenig Impulse entfalten. Meine Frage: Wie lässt sich …

Erfahren Sie mehr >>>

Intrapreneurship oder betreutes Gründen

Strategie & Innovation Kathrin Scheel

Intrapreneurship - ein neuer Trend. Doch was steckt dahinter? Und welche Chancen bietet Intrapreneurship für die Beteiligten? Lesen Sie, wie sich unsere Wirtschaft weiterentwickeln könnte.

Erfahren Sie mehr >>>

Digitalisierung bei Banken – von der App zum strukturellen Wandel

Innovation Dominic Böhmer

Der digitale Wandel hat auch den Bankensektor erfasst. Viele Banken bieten mittlerweile unterschiedliche Apps für ihre Kunden an. Doch sind die Banken mit diesem Angebot bereits richtig in der digitalen Ökonomie angekommen?

Erfahren Sie mehr >>>

Mit emotionaler Intelligenz zu besseren Strategien

Strategie & Innovation Caroline Trautvetter

Strategisches und taktisches Denken haben eine Gemeinsamkeit: beide nutzen emotionale Ressourcen. Hirnforscher fanden heraus, dass gerade die besten Strategen während der Denkprozesse eine hohe Aktivierung von Hirnarealen im emotionalen Bereich zeigten. Die Erkenntnisse haben auch Auswirkungen für Veränderungsprozesse.

Erfahren Sie mehr >>>

Shareconomy (Teil 3) – Teilen von Gütern – Teilen ist das neue Besitzen!

Strategie & Innovation Dominic Böhmer

shareconomy - (c) shutterstock

Teilen ist in aller Munde. Kaum eine Information im Internet kommt mehr ohne die Buttons für das Teilen via Facebook, Twitter etc. aus. Auch ist inzwischen in der Mitte der Bevölkerung angekommen. Spannend ist zu beobachten, dass das Teilen von Gütern immer weitere Kreise zieht. Die Frage dahinter: Was hat dieses Phänomen mit klassischen Unternehmen …

Erfahren Sie mehr >>>

Shareconomy (Teil 1) – Teile und herrsche?

Strategie & Innovation Dominic Böhmer

shareconomy - (c) shutterstock

Shareconomy – ein Thema, das mich fasziniert. Weil Teilen und Kollaboration aus meiner Sicht riesige Potenziale für Unternehmen birgt. Beispiel: Angebote wie Drivenow oder Car2Go sind aus dem Stadtbild vieler Großstädte inzwischen nicht mehr wegzudenken. Spannend sind für mich die Fragen: Welche konkreten …

Erfahren Sie mehr >>>