So motivieren Sie Ihre Mitarbeiter sofort und dauerhaft – die besten Strategien mit und ohne Geld

Kathrin Scheel

Eine kurze Frage vorab: Wie oft in Ihrem Leben haben Sie sich schon ganz fest etwas vorgenommen? Zum Beispiel, ab jetzt jeden Tag eine halbe Stunde joggen zu gehen. Sie kaufen sich also ein paar schicke neue Laufschuhe mit der neuesten Air-Technologie und ein dazu passendes ultraleichtes Funktionsoutfit und fühlen sich jetzt nicht nur professionell …

Erfahren Sie mehr >>>

Die 5-Satz-Methode erfolgreich anwenden: Nicht Überreden – Argumentieren!

Vertrieb 1 Comments Kathrin Scheel

Behalten Sie bei der Verhandlung das Ziel im Auge.

Sie sind von einer Sache zu 100% überzeugt und Ihr Gegenüber kann oder will Ihre Position nicht verstehen. Das bringt Sie dazu, noch engagierter und nachdrücklicher Ihre Meinung zu vertreten. Sie reden und reden ... 

Erfahren Sie mehr >>>

Nicht nur wollen, sondern machen: Wie Ihre Ziele endlich Realität werden

Juliane Scheel

Ein Teil von uns ist voller neuer Ideen – und der andere traut sich nicht. Ein Teil von uns will sein Leben umkrempeln, sich einmal häuten, alles anders machen. Vielleicht nur in einem Bereich, vielleicht komplett. Auf jeden Fall Veränderung. Und der andere Teil? Der ist wie blockiert und schafft es einfach nicht, die gemachten Pläne auch …

Erfahren Sie mehr >>>

Nach dem Seminar ist vor dem Seminar: Wie Sie Weiterbildungsmaßnahmen effektiv evaluieren

Personalentwicklung Juliane Scheel

employer branding, weiterbildung, mitarbeiterentwicklung

In der letzten Woche hatten wir uns schon mit dem Wie und Was der Weiterbildung befasst. Heute soll es vor allem um das Danach gehen: Wie werte ich umgesetzte Maßnahmen aus?

Erfahren Sie mehr >>>

Fortschritt durch Reflexion – Ihr agiles Employer Branding

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

Reflexion - Employer Branding durch die agile Methode Reflexion weiter entwickeln

Reflexion und Entwicklung hängen eng zusammen. Nur durch das Reflektieren dessen, was wir getan haben, können wir lernen. Was mache ich beim nächsten Mal genauso? Was mache ich anders?

Erfahren Sie mehr >>>

Nachhaltige Geschwindigkeit für Ihr Employer Branding

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

Nachhaltige Geschwindigkeit - Employer Branding - Agile Methoden

Die Entwickler agiler Methoden haben auf der Grundlage der agilen Werte 12 Prinzipien entwickelt, die ganz konkrete Handlungsgrundsätze darstellen. Die nachhaltige Geschwindigkeit ist nur eines dieser Prinzipien – aber für Ihr Employer Branding unerlässlich, wie wir denken.

Erfahren Sie mehr >>>

Divers oder gleich? Lassen Sie bei der Wahl Ihrer Mitarbeiter ruhig auch Ihr Bauchgefühl entscheiden!

Personalentwicklung Juliane Scheel

Diversität in Team - Mitarbeiter in Unternehmen

Wir trauen den Start-up-Personalern durchaus zu, dass sie intuitiv – also aufgrund ihrer Erfahrungen – auch ein Gespür dafür haben, wie sie ihr Team sinnvoll um Menschen erweitern, die ganz neue Qualitäten mitbringen. Aber Diversität um jeden Preis?

Erfahren Sie mehr >>>

So schreiben Sie eine Karriereseite, die die besten Mitarbeiter anzieht

Personalentwicklung Juliane Scheel

talentierte Mitarbeiter anwerben - Karriere - Anzeige

Bewerben Sie sich mit Ihrer Karriereseite bei Ihren Kunden, den zukünftigen Mitarbeitern! Wenn Sie sich dabei an den folgenden Schritten orientieren, wird Ihnen das spielerisch gelingen.

Erfahren Sie mehr >>>

Wie sieht Ihr Wunschmitarbeiter aus? Die Zielgruppenanalyse

Personalentwicklung Kathrin Scheel

Recruiting  - Mitarbeiter gewinnen - Employer Branding

Zu den größten internen Herausforderungen der Mitarbeiterakquise gehören laut der Recruiting-Trends-Studie 2015 die Zielgruppenanalyse sowie die spezifische Ansprache potenzieller Kandidaten. Die Ergebnisse sind ernüchternd. Selbst die genannte Bestnote lässt mit 2,3 noch deutlich Luft nach oben. Die Frage drängt sich also auf: …

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #8: Hilfe, mein Team arbeitet agil – Führungskräfte auf verlorenem Posten?

Projektmanagement Kathrin Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

Frustrierte Teams sagen: „Erst sollen wir agil arbeiten, wenn wir es dann machen, werden wir häufig ausgebremst.“
Frustrierte Teamleiter sagen: „Ich bekomme von meinem Team operativ gar nichts mehr mit, trage aber dennoch die Verantwortung für die Leistungen und soll meine Mitarbeiter beurteilen. Das fühlt sich alles nicht mehr stimmig …

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #6: Kommunikation & Motivation im Change

Personalentwicklung Juliane Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

Im Leben gibt es grundsätzlich immer zwei Umstände, die uns mit Veränderungen konfrontieren: 1. Wir stoßen selbst einen Wandel an oder aber 2. der Anstoß zur Veränderung kommt von außen und zwingt uns mehr oder weniger, den Change mitzutragen.

 

Erfahren Sie mehr >>>

Wie Sie die Generation Y für Ihr Unternehmen gewinnen

Personalentwicklung Juliane Scheel

So gewinnen Sie die Generation Y für Ihr Unternehmen

Die Generation Y will nicht mehr einfach Geld verdienen. Sie will mehr und am liebsten will sie die ganze Welt auf den Kopf stellen – oder zumindest die Arbeitswelt. Sinnstiftend soll ihr Leben sein und mit den eigenen Werten vereinbar. Mit Kohle allein locken Sie die jungen Leute also nicht mehr hinter dem Ofen hervor.

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #2: Wollen Mitarbeiter wirklich einbezogen werden?

Kathrin Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

 

Mit „Frag zeitsprung“ führen wir eine neue Rubrik in unserem Blog ein: an jedem ersten Montag des Monats beantworten wir Ihre Fragen rund ums Unternehmen. Ob es um Führung, Kommunikation, Motivation, Neugier & Innovation oder um Employer Branding geht – Sie schicken uns Ihre Fragen und wir greifen sie in unserem …

Erfahren Sie mehr >>>

Employer Branding – Entwickeln Sie Ihre Arbeitgebermarke in 3 Schritten

Strategie & Innovation Kathrin Scheel

Arbeitgebermarke in 3 Schritten - Employer Branding

In vielen Berufsfeldern herrscht ein ernsthafter Fachkräftemangel, wodurch sich das Bewerbergefälle deutlich verschoben hat: Waren es früher in erster Linie die Jobanwärter, die um die Gunst ihrer zukünftigen Chefs buhlen mussten, sind es nun zunehmend die Unternehmen, die aktiv um gut ausgebildete Mitarbeiter werben.

Erfahren Sie mehr >>>

eBook "Erfolgsfaktor Neugier" im Sommersale 50%

Stefanie Witt

Alltagsroboter - Achtsamkeit im Berufsalltag

 

Holen Sie sich für die Sommerpause unser neues eBook: Erfolgsfaktor Neugier!
Jetzt zum Sommersale von 19,– Euro auf 9,90 Euro bis zum 31.8.2016

Erfahren Sie mehr >>>

Wie erleben KMU den Fachkräftemangel? – Eindrücke vom 3. Berliner Mittelstandskongress

Caroline Trautvetter

Am 11.05.16 trafen zum 3. Mal Unternehmer des Berliner Mittelstandes aus allen Branchen zusammen, um sich über Aktuelles auszutauschen. Der Tag stand unter dem Motto „Wie fit ist der Nachwuchs für Berlins Unternehmen? Sind Berlins Unternehmen fit für Fachkräfte?“

Erfahren Sie mehr >>>

Wie familienfreundlich ist ihr Unternehmen?

Kathrin Scheel

Der Trend: Männer wollen weniger und Frauen mehr arbeiten. Darauf müssen Arbeitgeber reagieren. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen können hier ihre Chance nutzen und in Sachen Mitarbeiterbindung und Bewerbergewinnung punkten.

Erfahren Sie mehr >>>

2020 - Das Ende der Nine-to-Five-Jobs?

Caroline Trautvetter

Flexibles Arbeiten am Kamin

Flexibles Arbeiten ist in aller Munde, aber was bedeutet das eigentlich genau? Was sind die Vorteile? Welche Modelle gibt es? Und was sollte man für eine erfolgreiche Umsetzung auf jeden Fall beachten?

Erfahren Sie mehr >>>

Langfristige Planung vs. Effectuation – wann nutze ich was?

Strategie & Innovation Kathrin Scheel

Wer flexibel ist, ist erfolgreicher

Ist es besser, langfristig zu planen oder ad hoc zu handeln? In welchen Situationen greift kausale Logik, wann ist Effectuation angesagt? Hier bekommen Sie die übersichtliche Zusammenfassung.

Erfahren Sie mehr >>>

Ziele umsetzbar machen

Strategie & Innovation Kathrin Scheel

Wie schaffe ich es, gute Vorsätze nicht nur zu fassen, sondern auch tatsächlich umzusetzen? Eine wesentliche Voraussetzung hierfür ist das Formulieren Ihrer Ziele. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Ziel Realität wird, lässt sich dramatisch steigern - für 2016 geben wir Ihnen hier 2 Modelle an die Hand.

Erfahren Sie mehr >>>

Neue Herausforderungen für Personaler

Mitarbeiterentwicklung Kathrin Scheel

Lesen Sie diese Woche in unserem Blog-Beitrag: Was sind die wesentlichen Herausforderungen für Personaler im Employer Branding?

Erfahren Sie mehr >>>

Firma ohne Chef - Lernen von einem Startup

Führung & Unternehmenskultur Dominic Böhmer

Das amerikanische Startup Buffer macht es vor: das Arbeiten ohne Chef. Das Social Media-Unternehmen hat Manager abgeschafft und eine Organisation etabliert, die sich selbst managed. Das spannende daran – totale Freiheit ist gar nicht so einfach und kann sogar zur Last werden. Lesen Sie selbst, welche Erfahrungen Buffer …

Erfahren Sie mehr >>>

Innovation in großen Organisationen - ein inspirierendes Beispiel

Innovation Dominic Böhmer

Was können Unternehmen von Barack Obama lernen, wenn sie ihr Unternehmen durch Innovationen nach vorne katapultieren wollen? Vielleicht sollten sie sich anschauen, wie der amerikanische Präsident die digitale Infrastruktur der Regierung aufmöbeln will!

Erfahren Sie mehr >>>

Wie funktioniert Mitarbeitermotivation 2.0 – und was können Unternehmen von Social Networks lernen?

Führung & Unternehmenskultur Dominic Böhmer

In einem Blog-Beitrag auf netmedia.de geht Bianca Gade dieser Frage nach: „Freiwillige Autoren von Wikipedia zwingen den Marktführer – Encyclopaedia Britannica –  zum Aufgeben. Freiwillige Programmierer stecken Tage, Wochen, Jahre Arbeit in ein Open Source-System – sehr erfolgreich und ohne direkten finanziellen …

Erfahren Sie mehr >>>

Dynamic Facilitation - Durchbruch in verfahrenen Situationen

Führung & Unternehmenskultur Dominic Böhmer

Als Führungskraft, Berater, Trainer und Coach ist man immer auf der Suche nach neuen Methoden, um kritische Situationen zu moderieren. In den letzten Jahren ist mir in diesem Zusammenhang immer wieder das Stichwort Dynamic Facilitation untergekommen. Inzwischen habe ich mehrfach Erfahrung mit dieser Methode gesammelt – und …

Erfahren Sie mehr >>>