Zwischen Smoothie und Gänsebraten

Kathrin Scheel

Sicher erinnern Sie sich an unseren letzten Blogbeitrag zu den Grundpfeilern der Balance:

  • Bewegung
  • Entspannung und
  • Ernährung

„Du bist, was du isst!“ - ein oft gehörter Spruch, in dem sehr viel Wahres steckt.

Denn tatsächlich gibt es einen engen Zusammenhang zwischen unserem Ernährungsverhalten und der physischen und psychischen Leistungsfähigkeit. Oft sind die Aussagen einschlägiger Ernährungs-Ratgeber jedoch widersprüchlich, was zu einer Verunsicherung für uns als Verbraucher führt.  Ständiger Zeitdruck verführt uns zusätzlich, nicht auf unseren Körper zu hören, gesundes Essen auszuwählen und dieses in Ruhe einzunehmen.

Gerade deshalb ist an dieser Stelle ein kleiner Exkurs zum Thema Ernährung angebracht.

Dr. Michael Spitzbart, einer der bekanntesten Gesundheitsexperten Europas und international gefragter Referent zum Thema Stressbewältigung im Management hat einige Grundsätze für Ihre Ernährung zusammengefasst:

  • Meiden Sie Fett!
  • Eiweiß ist der Baustein des Lebens! Der Gesamteiweißspiegel im Blut sollte 7.7 g/dl betragen.
  • Achten Sie auf Mineralstoffe und Vitamine.
  • Meiden Sie den schnellen Zucker! Essen Sie langkettige Kohlenhydrate, zum Beispiel Vollkornbrot und Müsli – für längere Konzentration.
  • Essen Sie täglich Obst und Gemüse![1]

Das weiß ich ja längst alles, werden Sie jetzt vielleicht sagen, aber gerade in der Weihnachtszeit ist es nicht so leicht, diesen Grundsätzen zu folgen.

Versuchen Sie es doch einmal auf diese Weise:

Wenn Sie abends bei der Weihnachtsfeier schlemmen wollen, sollten Sie nicht den ganzen Tag über Hunger schieben – das erhöht die Gefahr, dass Sie dann am Abend völlig ausgehungert alles in sich hineinschlingen. Sehr viel sinnvoller ist es, sich tagsüber mit kleineren gesunden Mahlzeiten zu versorgen.

Wir haben deshalb für Sie aus dem Magazin „EatSmarter“ einen Avocado-Birnen-Smoothie herausgesucht. Hier ist er:

Für 4 Portionen:

  • 80g junger Spinat
  • 1 Handvoll Basilikum (40g)
  • 2 Birnen
  • 200 g helle kernlose Weintrauben
  • 1 Zitrone
  • 2 Avodados
  • 200 g Honigmelonenfruchtfleisch
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 Handvoll Crushed Ice

Und so wird´s gemacht:

  1. Spinat und Basilikum waschen, putzen und gut abtropfen lassen.
  2. Birnen waschen, putzen und in Stücke schneiden. Trauben waschen und dann abzupfen. Zitrone auspressen.
  3. Avocados schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Melone würfeln und mit Spinat, Basilikum, Birnen, Trauben, Avocados, Zitronensaft und Sirup im Mixer fein pürieren. Eis zugeben und cremig pürieren.

Energie pro Portion:   266 kcal
Zubereitung:               10 Min.
Schwierigkeit:             Leicht[2]

Solch eine Mahlzeit ist nicht nur lecker, sondern auch leicht. Und wenn Sie den Gänsebraten am Abend dann in vollen Zügen genießen wollen, kann die folgende Übung, die Jan Thorsten Eßwein in seinem Buch „Achtsamkeitstraining“ beschreibt, hilfreich sein:

  • Halten Sie einen Moment inne, bevor Sie mit dem Essen beginnen.
  • Werfen Sie einen Blick auf Ihren Teller und machen Sie sich bewusst, was alles nötig war, um diesen Festschmaus auf Ihren Teller zu bringen.
  • Essen Sie dann jeden Bissen ganz bewusst. [3]

Wir wünschen Ihnen genussvolle Weihnachten!

Ihr zeitsprung-Team



[1] Spitzbart, Dr. Michael, Hahn-Hübner, Dr. Martina, 47 Geheimnisse über das Blut der Sieger, FID-Verlag, Bonn, 2006

[2] EatSmarter, 6/2015, S. 198

[3] Eßwein, Jan Thorsten, Achtsamkeitstraining, GU Verlag GmbH, 6. Aufl. 2012, S. 59

 

Bildnachweis Titelfoto: Alena Haurylik/shutterstock.com

Schlagworte

Keinen Blogbeitrag mehr verpassen

Kathrin Scheel

Kathrin Scheel ist Management Executive Coach (ECA), Lehrcoach und Lehrtrainerin (ECA) sowie Trainerin für Führung & Entwicklung. Und sie ist Mitgründerin von zeitsprung. Ihr sind die Einbindung von Führungskräften und Mitarbeitern im Unternehmen sowie deren Entwicklung sehr wichtig.

Zurück

Kommentare