Erfolge visualisieren – die Kraft innerer Bilder

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

Bergsteiger mit Blick auf den Gipfel: Ziele visualisieren - (c) Xseon/shutterstock.com
Bild: (c) Xseon/shutterstock.com

 

Manchmal wissen wir nicht, wo wir anfangen sollen. Unser Ist-Zustand scheint viel zu weit weg zu sein von unseren Zielen und unsere Ressourcen viel zu knapp, um überhaupt jemals dort anzukommen. Ich kenne das Gefühl selbst auch sehr gut. Hier sind zwei Dinge, die Sie trotzdem tun können: 1. Lassen Sie sich dennoch nicht davon abhalten, groß zu denken. Auch das größte Ziel kann erreicht werden, wenn Sie sich Schritt für Schritt auf den Weg machen. Ganz sicher! Und 2.: Nutzen Sie die Kraft der inneren Bilder. Dafür brauchen Sie nichts als Ihre Vorstellungskraft, das können Sie immer und sofort anwenden und es ist bewiesen, dass Ziele dadurch schneller erreicht werden. 

Auch Hochleistungssportler und Manager nutzen die große Kraft der inneren Bilder – sie visualisieren immer wieder den Zielzustand, begeben sich also in ihrer Vorstellung in die Situation, in der sie das Ziel bereits erreicht haben.

Konkret hat das mehrere Wirkungen:

  • Ihr Ziel gewinnt an Attraktivität, denn Sie können sich den Zielzustand entsprechend Ihren Vorstellungen ausmalen.
  • Sie können die bewährte Rückwärtsmethode anwenden. Dafür gehen Sie vom Zielzustand aus und schauen dann, welcher Schritt vor dem Ziel kam, welcher davor und so weiter. Bis Sie beim ersten Schritt angekommen sind - und genau dort können Sie dann anfangen.  
  • Sie richten Ihr Denken und auch Ihr Handeln immer stärker auf die Zielerreichung aus, wenn Sie ein klares Bild von dem gewünschten Ergebnis haben.
  • Lernprozesse werden nachweislich beschleunigt.

Übung: Ziele visualisieren leicht gemacht

Übung zur Visualisierung von Zielen

Tipp

Führungskräfte steigen von ihrem hierarchischen Hochsitz herunter und kommunizieren mit den Mitarbeitern auf Augenhöhe

 

 

Bildnachweis Titelfoto: Xseon/Shutterstock.com

Keinen Blogbeitrag mehr verpassen

Kathrin Scheel

Kathrin Scheel ist Management Executive Coach (ECA), Lehrcoach und Lehrtrainerin (ECA) sowie Trainerin für Führung & Entwicklung. Und sie ist Mitgründerin von zeitsprung. Ihr sind die Einbindung von Führungskräften und Mitarbeitern im Unternehmen sowie deren Entwicklung sehr wichtig.

Zurück

Kommentare