3 einfache Tipps, die Ihnen sofort helfen werden, bessere Texte zu schreiben

Juliane Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

Das kennen Sie sicher: Sie wollen (oder müssen) einen Text schreiben. Und eigentlich wissen Sie auch ganz genau, was Sie sagen wollen. Aber statt Ihre Ideen einfach niederschreiben zu können, sitzen Sie vor Ihrem blanken Bildschirm. Nix. Aber die gute Nachricht ist: Mit ein paar Tricks und Kniffen lässt sich das Problem sehr schnell …

Erfahren Sie mehr >>>

Mut zur Lücke - Entspannen Sie den Perfektionisten in sich

Kathrin Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

Perfektionismus ist grundsätzlich eine gute Sache. Er verhindert Halbherzigkeit, spornt uns an und sichert Weiterentwicklung, Leistung, Ästhetik und Qualität. Problematisch werden hohe Ansprüche dann, wenn sie uns nicht mehr voranbringen, sondern einschränken und lähmen. Wir haben für 5 Tipps für Perfektionisten.

Erfahren Sie mehr >>>

Talentmanagement in Ihrem Team

Personalentwicklung Kathrin Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

Nachdem Sie den Talentepool Ihres Unternehmens erstellt haben, zeigen wir Ihnen in diesem Schritt, wie Sie die verschiedenen Begabungen bestmöglich nutzen: Für Ihr Team, für Ihr Unternehmen und natürlich für die Selbsterkenntnis und Selbstentwicklung Ihrer Mitarbeiter. Ein klares Win-Win-Unterfangen!

Erfahren Sie mehr >>>

Talente entwicklen

Personalentwicklung Kathrin Scheel

Die Talente Ihrer Mitarbeiter entwickeln

Sind die Talente erst einmal identifiziert, ist schon ein wichtiger Schritt getan. Nun kommt es darauf an, sie zu hegen und zu pflegen, damit sie auch wirklich voll zur Wirkung kommen. Wie gehen Sie das am besten an? Wie immer lassen wir Sie mit dieser Frage nicht alleine, sondern zeigen Ihnen verschiedene Möglichkeiten, die sich in der Praxis sehr …

Erfahren Sie mehr >>>

Kommen Sie den Talenten auf die Spur

Personalentwicklung Kathrin Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

Talente entwickeln – das klingt erstmal gut. Viele wissen jedoch gar nicht, wie sie das genau angehen sollen. Deshalb verraten wir Ihnen alles, was Sie wissen müssen, um das Beste aus Ihren Mitarbeitern herauszukitzeln.

Erfahren Sie mehr >>>

Auf die Stärken kommt es an – So begegnen Sie Ihrem inneren Skeptiker

Stefanie Witt

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

Wer kennt ihn nicht, den inneren Skeptiker? Mit Sätzen wie „Das kannst du nicht“, „Das geht nicht“ oder „Das ist nichts für dich“ schleicht er sich in unsere Köpfe ein und verhindert, dass wir uns neuen Herausforderungen und Erfahrungen stellen. Hier finden Strategien gegen den inneren Skeptiker.

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #11: Agiles Employer Branding oder: Praktische Tipps für die Entwicklung Ihrer Arbeitgebermarke

Personal Stefanie Witt

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

Es gibt keine gut ausgebildeten, engagierten Mitarbeiter mehr. Früher konnten wir unter einer Vielzahl von Bewerbern die besten auswählen, heute müssen wir nehmen, was wir bekommen.“

Erfahren Sie mehr >>>

Sommerangebote von zeitsprung

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

Wie sinnvoll ist Personalentwicklung? Welche Spielräume gibt es in der Personalentwicklung?

Gute Aussichten - Sommerangebote von zeitsprung!

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #10: Was haben Ordnung & Sauberkeit mit Mitarbeitermotivation zu tun?

Kathrin Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

Diskussionen unter Kollegen sind nie gern gesehen. Für die Beteiligten wird dadurch Stress ausgelöst,  für alle weiteren Kollegen ist die Situation meist unangenehm und auch beim Chef kommen Dispute nicht gut an. Wie Sie Diskussionen vermeiden können und welche Themen gerade unter Kollegen häufige Gründe dafür sind, das erfahren Sie hier.

Erfahren Sie mehr >>>

Mit dem Wheel Projekte ins Rollen bringen – zum Beispiel Ihr Employer Branding

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

Wie sinnvoll ist Personalentwicklung? Welche Spielräume gibt es in der Personalentwicklung?

Das „Wheel“ gehört zu den bekanntesten Interventionen im Coaching. Es eignet sich für jede Art von Projekten – ob es um Ihren privaten Umzug, die Urlaubsplanung oder das Employer Branding in Ihrer Firma geht.

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #9: Interkulturelle Führungskompetenz - Vom Umgang mit unterschiedlichen Denkmustern

Mitarbeiterentwicklung Kathrin Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

Im Alltag wird allzu oft vergessen, dass Menschen unterschiedlicher Kulturen die Welt buchstäblich mit anderen Augen sehen. Damit stehen Sie als Führungskraft vor besonderen Herausforderungen, denn es ist an Ihnen, alle und alles unter einen Hut zu bekommen: Verschiedene Denkmuster, unterschiedliche Auffassungen über angemessenes Führungsverhalten …

Erfahren Sie mehr >>>

Alle an einen Tisch! Esskultur für Ihr Employer Branding

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

Wie sinnvoll ist Personalentwicklung? Welche Spielräume gibt es in der Personalentwicklung?

Hand aufs Herz: Wann haben Sie Ihre Mitarbeiter zum letzten Mal eingeladen? Mit regelmäßigem gemeinsamen Essen können Sie viele Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Erfahren Sie mehr >>>

#3: Getting things done: Die Erfolgsmethode GTD für Ihr Selbstmanagement

1 Comments Juliane Scheel

Getting Things Done - Selbstmanagement nach Allen

In diesem Artikel soll es nun darum gehen, noch einmal ein wenig Licht in die praktische Umsetzung der Methode zu bringen. Hierfür haben wir ein paar Punkte herausgesucht, die erfahrungsgemäß gerade am Anfang schnell Schwierigkeiten bereiten können.

Erfahren Sie mehr >>>

#2: Getting things done: Die Erfolgsmethode GTD für Ihr Selbstmanagement

Juliane Scheel

Getting Things Done - Selbstmanagement nach Allen

Ich hatte Sie in der letzten Woche darum gebeten, alle Dinge, die Sie zu tun haben und auch die, die Sie gerne tun möchten, aufzuschreiben und in Eingangskörben zu sammeln.

Erfahren Sie mehr >>>

#1: Getting things done: Die Erfolgsmethode GTD für Ihr Selbstmanagement

Juliane Scheel

Getting Things Done - Selbstmanagement nach Allan

Wenn wir von zeitsprung mal ganz ehrlich zu uns sind: Je umfangreicher und komplexer unser Unternehmen wird, desto komplizierter wird es auch, alles im Kopf zu behalten. Im Grunde ist es mittlerweile nahezu unmöglich, an alles zu denken.

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #8: Hilfe, mein Team arbeitet agil – Führungskräfte auf verlorenem Posten?

Projektmanagement Kathrin Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

Frustrierte Teams sagen: „Erst sollen wir agil arbeiten, wenn wir es dann machen, werden wir häufig ausgebremst.“
Frustrierte Teamleiter sagen: „Ich bekomme von meinem Team operativ gar nichts mehr mit, trage aber dennoch die Verantwortung für die Leistungen und soll meine Mitarbeiter beurteilen. Das fühlt sich alles nicht mehr stimmig …

Erfahren Sie mehr >>>

Ostern – eine Nachbetrachtung

Juliane Scheel

Folge Deiner Berufung und Du wirst erfolgreicher sein.

Wenn der erste warme Tag da ist, dann ist Ostern nicht mehr weit. Dann steht ein langes Wochenende vor der Tür und wir können uns Zeit nehmen, den Neubeginn zu feiern. Und wie so oft  können wir in dieser Zeit reichlich von der Natur lernen, die völlig ohne Angst ihre alten Blätter endgültig hinter sich lässt, um Platz zu schaffen für neues …

Erfahren Sie mehr >>>

Inspiration: Wie du mehr Erfolg erleben kannst - von Tina Röbel

Juliane Scheel

Folge Deiner Berufung und Du wirst erfolgreicher sein.

Auf den ersten Blick ist Erfolg sehr leicht zu definieren. Erfolg ist, wenn man immer mehr erreicht. Ein höheres Gehalt, ein größeres Team, ein renommierterer Arbeitgeber, eine bessere Trainingszeit. Für diese Art von Erfolg kann man sich messbare Ziele setzen. Erfolg ist, wenn du das nächste Ziel erreichst. Stimmt das?

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #7: Ständig getrieben oder entschleunigt?

Kathrin Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

"...Leider erhalte ich von meinen Mitarbeitern und auch von meiner Führungskraft oft das Feedback, dass ich zu schnell voranpresche, die Anderen nicht genug mitnehme und so wirke, als sei ich ständig in Hast und Eile. Damit erzeuge ich bei Kollegen und Mitarbeitern Druck, was gar nicht meine Absicht ist..."

Erfahren Sie mehr >>>

Bringen Sie Bewegung in Ihr Team - In 4 Schritten zu einem sportlicheren Team!

Caroline Trautvetter

Wie sinnvoll ist Personalentwicklung? Welche Spielräume gibt es in der Personalentwicklung?

Es erklärt sich von selbst: Sportliche Mitarbeiter sind gesünder und damit auch zufriedener, produktiver und fallen weniger aus. Viele, vor allem junge Mitarbeiter, sehen Unternehmen auch in der Pflicht, für das gesundheitliche Wohl am Arbeitsplatz Einsatz zu zeigen. 

Erfahren Sie mehr >>>

Frühjahrskur für Körper und Seele - Das Detoxprogramm

Juliane Scheel

Wie sinnvoll ist Personalentwicklung? Welche Spielräume gibt es in der Personalentwicklung?

Es ist Fastenzeit! Unabhängig davon, welche Rolle die Kirche in Ihrem Leben spielt – oder eben auch nicht spielt –, bietet die Tradition des Fastens eine gute Gelegenheit, für ein paar Wochen konsequent auf das eine oder andere ungesunde Laster zu verzichten.

Erfahren Sie mehr >>>

Clean up your life – Aufräumen für Körper, Geist und Seele mit der KonMari-Methode

Juliane Scheel

Wie sinnvoll ist Personalentwicklung? Welche Spielräume gibt es in der Personalentwicklung?

Wenn es ums Aufräumen geht, dann gibt es im Moment wohl kaum jemanden, der sich besser mit dem Thema auskennt als Marie Kondo. Sie hat einige Regeln aufgestellt, die garantieren sollen, dass das Aufräumen zum Erfolgserlebnis wird.

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #6: Kommunikation & Motivation im Change

Personalentwicklung Juliane Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

Im Leben gibt es grundsätzlich immer zwei Umstände, die uns mit Veränderungen konfrontieren: 1. Wir stoßen selbst einen Wandel an oder aber 2. der Anstoß zur Veränderung kommt von außen und zwingt uns mehr oder weniger, den Change mitzutragen.

 

Erfahren Sie mehr >>>

Mental stark mit Selbstsuggestionen

Kathrin Scheel

Corporate Happiness

Der Mensch hat die Fähigkeit, sich selbst zu steuern. Nach dem Wenn-Dann-Prinzip beauftragen wir unser Unbewusstes fortlaufend, in bestimmten Situationen ein konkretes Verhalten zu zeigen.

Erfahren Sie mehr >>>

FührungsKraft durch Sport – So packen Sie’s an!

Personal Caroline Trautvetter

Wie sinnvoll ist Personalentwicklung? Welche Spielräume gibt es in der Personalentwicklung?

Von Führungskräften wird viel abverlangt - lange Arbeitszeiten, ein hohes Maß an Verantwortung, Teamleitung und eine Vielfalt an Aufgaben. Wie soll man da auch noch Zeit für Sport finden? Wir zeigen, wie es geht.

Erfahren Sie mehr >>>

Interkulturelle Kompetenz – eine Wochenanleitung

Personal Kathrin Scheel

Interkulturelle Kompetenz

In der heutigen Zeit des globalisierten Wirtschaftslebens, wo Unternehmen und Mitarbeiter weltweit agieren und auch ihre Teams Menschen unterschiedlichster Herkunft vereinen, erwartet man von Ihnen interkulturelles Know-how. Man spricht oft von interkultureller Kompetenz.

Erfahren Sie mehr >>>

Corporate Happiness® – Glücklichsein als Erfolgsmotor für Unternehmen

Strategie & Innovation Kathrin Scheel

Corporate Happiness

Eine auf Glück basierte Unternehmenskultur: Esoterischer Stumpfsinn oder wissenschaftlich fundierte Win-Win-Strategie? Josefin Beyer aus dem zeitsprung-Team hat Antworten!

Erfahren Sie mehr >>>

Generation x,y,z? Wie Sie Vielfalt für Ihr Employer Branding nutzen

Strategie & Innovation Juliane Scheel

Wie sinnvoll ist Personalentwicklung? Welche Spielräume gibt es in der Personalentwicklung?

Wenn von Employer Branding die Rede ist, dann wird in aller Regel auch darauf hingewiesen, dass sich die Ansprüche der jungen Generationen an Arbeitsplatz und Arbeitgeber gewandelt haben.

Erfahren Sie mehr >>>

Einmal in die Parallelwelt und zurück! Wie Kunst in der Führungskräfteentwicklung wirkt

Personalentwicklung Kathrin Scheel

Folge Deiner Berufung und Du wirst erfolgreicher sein.

Immer schneller - immer größer - immer komplexer! Um den Herausforderungen der Zukunft gestärkt zu begegnen, brauchen Führungskräfte den Mut, sich auf neues unsicheres Terrain zu wagen.

Erfahren Sie mehr >>>

Glückliche Beziehungen & Yogacoaching - von Uma Ewert

Kathrin Scheel

Folge Deiner Berufung und Du wirst erfolgreicher sein.

Zeitsprung freut sich, dass wir Dr. Uma Ewert und Klaus Ewert als Kooperationspartner gewinnen konnten. Hier stellen sie sich und das Yogacoaching vor.

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #5: Neue Ziele – Nicht nur starten, sondern dranbleiben!

Kathrin Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

"...doch dann kamen immer andere Sachen dazwischen, die wirklich einfach wichtiger waren. Mich ärgert das, weil ich mir fest vorgenommen hatte,..."

Erfahren Sie mehr >>>

Willkommen und Abschied: Wie Sie gut durch die dunkle Jahreszeit kommen

Juliane Scheel

Wie sinnvoll ist Personalentwicklung? Welche Spielräume gibt es in der Personalentwicklung?

Die Kälte, die kurzen Tage, das fehlende Licht; all das kann schnell aufs Gemüt schlagen und die Stimmung drücken. Aber den dunklen Tagen kann man ebenso viel Positives abgewinnen: Sie laden regelrecht dazu ein, zur Ruhe zu kommen, in sich zu kehren, zu reflektieren und mal wieder ganz genau der eigenen Stimme zu lauschen. 

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #4: Stressvoll oder besinnlich – wie ist Ihre Adventszeit?

Kathrin Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

So richtig will sich ein Gefühl für Weihnachten noch gar nicht einstellen. Zu groß war die Hektik der letzten Monate, das Jahr ist verflogen wie nichts und zum Jahresende türmen sich die Aufgaben noch einmal. Wie ist da Besinnlichkeit möglich?

Erfahren Sie mehr >>>

Berufung: Die Welt braucht Dein Ding – von Bruno Aregger

Personalentwicklung Kathrin Scheel

Folge Deiner Berufung und Du wirst erfolgreicher sein.

Stell dir vor, es ist Sonntagabend, wie fühlst du dich? Sagst du dir: „Toll, ich freu‘ mich auf morgen“? Oder sehnst du bereits montags den Freitag herbei, weil dann das Wochenende wieder vor der Türe steht? Auf die große Mehrheit trifft vermutlich die zweite Variante zu...

Erfahren Sie mehr >>>

Ist Ordnung wirklich nur das halbe Leben?

Kathrin Scheel

Wie sinnvoll ist Personalentwicklung? Welche Spielräume gibt es in der Personalentwicklung?

Brauchen wir die Unordnung tatsächlich oder reden wir sie uns schön, weil wir es mit der Ordnung einfach nicht hinbekommen. Wer beherrscht eigentlich wen? Das Genie das Chaos oder das Chaos das Genie?

Erfahren Sie mehr >>>

Yoga für Leib und Seele

1 Comments Juliane Scheel

Wie sinnvoll ist Personalentwicklung? Welche Spielräume gibt es in der Personalentwicklung?

Die einen denken: „Oh ja, mach ich auch und tut mir gut!“, die anderen stöhnen leise, rollen ein bisschen mit den Augen und denken: „Oh nein, nicht schon wieder Yoga!“ Wenn Sie nur für eine einzige Maßnahme in Bezug auf körperliche Fitness & mentale Stärke Zeit haben, dann üben Sie Yoga, und zwar jeden Tag. 

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #3: Als Führungskraft oder Personaler mit dem Employer Branding allein gelassen?

Kathrin Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

 

„... allerdings gibt es in unserem Unternehmen keine klare strategische Ausrichtung und deshalb auch unklare Ziele für die Personalentwicklung. Was kann ich tun, um die Entwicklung einer starken Arbeitgebermarke auch ohne konkrete strategische Ausrichtung des Unternehmens voranzutreiben?“

Erfahren Sie mehr >>>

Ist Personalentwicklung sinnvoll?

Personalentwicklung Kathrin Scheel

Wie sinnvoll ist Personalentwicklung? Welche Spielräume gibt es in der Personalentwicklung?

Tina Röbel fragt sich im neuen Gastbeitrag: Wozu leiste ich als Personalentwicklerin eigentlich einen Beitrag? Was ermögliche ich den Menschen? Wie begegne ich ihnen? Ist das sinnvoll?

Erfahren Sie mehr >>>

Das freie Spiel trägt weit – von der Kunst im Employer Branding

Personalentwicklung Kathrin Scheel

Freies Spiel - Kunst und Rollenspiel im Employer Branding

Kunst und Spiel sind unermessliche Quellen der Inspiration und können uns Türen und Tore öffnen, die uns andernfalls ganz sicher verborgen blieben. Und dennoch sind beide für die meisten von uns eher Freizeitluxus als feste Bestandteile des Alltags. Und noch weniger sind Kunst und Spiel für die meisten von uns fest in den Arbeitsalltag …

Erfahren Sie mehr >>>

Wie Sie Arbeit richtig delegieren – und den Faktor Zeit nicht aus dem Blick verlieren!

Personalentwicklung 2 Comments Kathrin Scheel

Arbeit delegieren im Unternehmen

Wie kann ich als Arbeitgeber sinnvoll mit den Überstunden meiner Mitarbeiter umgehen? Kathrin Scheel von zeitprung stellt unterschiedliche Ansätze vor!

Erfahren Sie mehr >>>

Wie Sie die Generation Y für Ihr Unternehmen gewinnen

Personalentwicklung Juliane Scheel

So gewinnen Sie die Generation Y für Ihr Unternehmen

Die Generation Y will nicht mehr einfach Geld verdienen. Sie will mehr und am liebsten will sie die ganze Welt auf den Kopf stellen – oder zumindest die Arbeitswelt. Sinnstiftend soll ihr Leben sein und mit den eigenen Werten vereinbar. Mit Kohle allein locken Sie die jungen Leute also nicht mehr hinter dem Ofen hervor.

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #2: Wollen Mitarbeiter wirklich einbezogen werden?

Kathrin Scheel

Frag Zeitsprung - Reihe von zeitsprung - Fragen an Kathrin Scheel

 

Mit „Frag zeitsprung“ führen wir eine neue Rubrik in unserem Blog ein: an jedem ersten Montag des Monats beantworten wir Ihre Fragen rund ums Unternehmen. Ob es um Führung, Kommunikation, Motivation, Neugier & Innovation oder um Employer Branding geht – Sie schicken uns Ihre Fragen und wir greifen sie in unserem …

Erfahren Sie mehr >>>

Employer Branding – Entwickeln Sie Ihre Arbeitgebermarke in 3 Schritten

Strategie & Innovation Kathrin Scheel

Arbeitgebermarke in 3 Schritten - Employer Branding

In vielen Berufsfeldern herrscht ein ernsthafter Fachkräftemangel, wodurch sich das Bewerbergefälle deutlich verschoben hat: Waren es früher in erster Linie die Jobanwärter, die um die Gunst ihrer zukünftigen Chefs buhlen mussten, sind es nun zunehmend die Unternehmen, die aktiv um gut ausgebildete Mitarbeiter werben.

Erfahren Sie mehr >>>

Mehr Zeit für Wichtiges – zum Beispiel Ihr Employer Branding

Kathrin Scheel

Es gibt so viele Dinge, von denen wir denken: Ja, darum müsste ich mich auch mal kümmern, aber dafür brauche ich Zeit. Und gerade diese Zeit und Ruhe, die ich mir für wichtige Dinge wünsche, habe ich nie. Letztlich bleiben wichtige Dinge immer wieder auf der Strecke, obwohl ich weiß, dass sie mich tatsächlich weiterbringen würden.

Erfahren Sie mehr >>>

Auf den Punkt gebracht! Wie Sie Ihre Zuhörer erreichen!

Personalentwicklung Kathrin Scheel

Wieder einmal zieht sich ein Meeting über die geplanten 60 Minuten hinaus und Sie denken sich: „Wann kommen wir endlich zum Punkt?“ Gerade für Führungskräfte gehört gezielte und verständliche Kommunikation zu den Schlüsselkompetenzen.

Erfahren Sie mehr >>>

frag zeitsprung #1: Konfliktgespräche führen – Wann ist der richtige Zeitpunkt und wie gehe ich vor?

Kathrin Scheel

Alltagsroboter - Achtsamkeit im Berufsalltag

 

Mit „Frag zeitsprung“ führen wir eine neue Rubrik in unserem Blog ein: an jedem ersten Montag des Monats beantworten wir Ihre Fragen rund ums Unternehmen. Ob es um Führung, Kommunikation, Motivation, Neugier & Innovation oder um Employer Branding geht – Sie schicken uns Ihre Fragen und wir greifen sie in unserem …

Erfahren Sie mehr >>>

eBook "Erfolgsfaktor Neugier" im Sommersale 50%

Stefanie Witt

Alltagsroboter - Achtsamkeit im Berufsalltag

 

Holen Sie sich für die Sommerpause unser neues eBook: Erfolgsfaktor Neugier!
Jetzt zum Sommersale von 19,– Euro auf 9,90 Euro bis zum 31.8.2016

Erfahren Sie mehr >>>

Wer oder was ist ein Alltagsroboter?

Kathrin Scheel

Alltagsroboter - Achtsamkeit im Berufsalltag

Wir sind alle Alltagsroboter. Nicht zu 100%, aber oft mehr als wir gerne möchten.
Ein Gastbeitrag von Tina Röbel.

Erfahren Sie mehr >>>

Kindertage - zeitlos leben und entspannen

Kathrin Scheel

Konzentration Übung Gehirn

Ihre Zeit ist verplant – täglich. Und in der Regel verplanen Sie mehr als 24 Stunden. Wirklich erholt gefühlt habe ich mich  nicht – bis ich die „Kindertage“ für mich entdeckt habe.

Erfahren Sie mehr >>>

Fitness fürs Gehirn

Kathrin Scheel

Konzentration Übung Gehirn

Höchste Konzentration! – diese Forderung stellt nicht nur Jogi Löw an seine Jungs. Zeit für eine Pause, denn Stress stört die Zusammenarbeit beider Gehirnhälften. Wir zeigen Ihnen 4 effektive Übungen für mehr Konzentration.

Erfahren Sie mehr >>>

Atemtechniken für den Alltag - Endlich durchatmen!

Kathrin Scheel

Den Grad der Entspannung oder auch der Anspannung können Sie sehr gut an Ihrer Atmung erkennen. Unser Atem steht mit dem Zentralnervensystem in unmittelbarem Kontakt. Somit wirkt die Atmung auch unmittelbar. Das können wir uns zu Nutze machen. Wir zeigen Ihnen, wie es geht!

Erfahren Sie mehr >>>

Gesundheit ist Chefsache. Chefgesundheit auch?

Kathrin Scheel

Wie gut gelingt es Ihnen bereits, wirklich auch im Alltag für sich zu sorgen? Wieviel Luft ist da noch nach oben? Sehen Sie nach, welches der 9 Hindernisse Ihre guten Vorsätze behindert!

Erfahren Sie mehr >>>

Gesundheit ist auch Unternehmenssache!

Caroline Trautvetter

Einen sehr großen Teil unserer Zeit verbringen wir am Arbeitsplatz. Unser Job hat demzufolge einen starken Einfluss auf unsere Gesundheit. Es gibt viele Gründe, warum es sich für Unternehmen lohnt, auf Gesundheit zu setzen. Wir zeigen sie auf!

Erfahren Sie mehr >>>

Wie erleben KMU den Fachkräftemangel? – Eindrücke vom 3. Berliner Mittelstandskongress

Caroline Trautvetter

Am 11.05.16 trafen zum 3. Mal Unternehmer des Berliner Mittelstandes aus allen Branchen zusammen, um sich über Aktuelles auszutauschen. Der Tag stand unter dem Motto „Wie fit ist der Nachwuchs für Berlins Unternehmen? Sind Berlins Unternehmen fit für Fachkräfte?“

Erfahren Sie mehr >>>

4 Tipps: So schaffen Sie den richtigen Rahmen für Ihre Weiterbildung!

Caroline Trautvetter

Ob externe oder interne Weiterbildung – bestimmte Rahmenbedingungen sollten geschaffen werden. Wie gehe ich diese richtig an? Was sind wichtige Schritte nach einer Weiterbildung? Wir haben Ihnen 4 Tipps zusammengestellt!

Erfahren Sie mehr >>>

Wissensaustausch als Weiterbildung - Wie Mitarbeiter voneinander lernen!

Caroline Trautvetter

Wissenschaftlich ist bewiesen, dass mehr Leute zusammen bessere Entscheidungen treffen und über mehr Wissen verfügen. Nutzen Sie dieses Prinzip auch im Betrieb und schicken Sie Ihre Mitarbeiter in den Wissensaustausch!

Erfahren Sie mehr >>>

Life-Balance - Wie erleichtere ich meinen Mitarbeitern, in Balance zu bleiben?

Caroline Trautvetter

Weniger Stress, ein ausgeglichener Alltag – das steht bei vielen auf der Wunschliste. So können Sie als Arbeitgeber die Life-Balance Ihrer Mitarbeiter unterstützen.

Erfahren Sie mehr >>>

Anreizgestaltung – Über die Kunst, Mitarbeiter dauerhaft zu motivieren!

Kathrin Scheel

Es bringt nichts, einem Angestellten eine an Leistung gekoppelte Bonuszahlung in Aussicht zu stellen, wenn seine Hauptmotivation ist, seine Altersvorsorge zu sichern. Andersherum ist für jemanden, der Karriere machen will, eine Beförderung oder Weiterbildung eine bessere Motivation als ein Zuschuss zur Versicherung. Worin besteht die Kunst?

Erfahren Sie mehr >>>

Wie familienfreundlich ist ihr Unternehmen?

Kathrin Scheel

Der Trend: Männer wollen weniger und Frauen mehr arbeiten. Darauf müssen Arbeitgeber reagieren. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen können hier ihre Chance nutzen und in Sachen Mitarbeiterbindung und Bewerbergewinnung punkten.

Erfahren Sie mehr >>>

Verhandeln Sie wie Hans-Dietrich Genscher! - Das Harvard-Modell einfach erklärt.

Vertrieb Kathrin Scheel

Behalten Sie bei der Verhandlung das Ziel im Auge.

Mit Hans-Dietrich Genscher ist neben einem Politiker vor allem auch ein großer Verhandler gestorben. Wir haben für Sie heute Grundsätze aus dem Harvard-Konzept herausgesucht, die Ihre Verhandlungskompetenz deutlich erhöhen können.

Erfahren Sie mehr >>>

Die 5-Satz-Methode erfolgreich anwenden: Nicht Überreden – Argumentieren!

Vertrieb Kathrin Scheel

Behalten Sie bei der Verhandlung das Ziel im Auge.

Sie sind von einer Sache zu 100% überzeugt und Ihr Gegenüber kann oder will Ihre Position nicht verstehen. Das bringt Sie dazu, noch engagierter und nachdrücklicher Ihre Meinung zu vertreten. Sie reden und reden ... 

Erfahren Sie mehr >>>

Wie Sie Ihre Verhandlung erfolgreich auf Kurs halten und Problem-Hopping vermeiden!

Vertrieb Kathrin Scheel

Behalten Sie bei der Verhandlung das Ziel im Auge.

Ein Problem in vielen Meetings und Verhandlungen ist ein Problem-Hopping oder eine Problem-Kettenreaktion - schon nach wenigen Minuten werden Einwände erhoben und ganz andere Themen auf den Plan gebracht. Wie schaffen Sie es, Ihre Verhandlung auf Kurs zu halten und das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren?

Erfahren Sie mehr >>>

Verhandlungen vorbereiten – Weshalb Sie 3 Ziele brauchen und wie Sie diese definieren

Vertrieb Kathrin Scheel

Gehen Sie immer mit mehreren Zielen in eine Verhandlung.

Sollten Sie Ihre Verhandlungen vorbereiten? Auf jeden Fall! Wir denken, das ist mehr als die halbe Miete. Definieren Sie vorab drei Ziele für Ihre Verhandlung - welche das sind und wie Sie sie erreichen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Erfahren Sie mehr >>>

Argumentieren Sie noch oder verhandeln Sie schon?

Vertrieb Kathrin Scheel

Was ist der wichtigste Punkt für eine gelungene Verhandlung?

Argumentieren und Verhandeln gehören eng zusammen, unterscheiden sich aber.

Manche Meetings ziehen sich über ganze Tage - und enden dann oft nicht einmal zufriedenstellend. Wie können Sie effektiv kommunizieren und Ihre Meetings mit einem Gefühl von Zufriedenheit verlassen? Wir verraten es Ihnen im ersten Beitrag unserer neuen Blog-Serie zum Thema Argumentieren & Verhandeln!

Erfahren Sie mehr >>>

Homeoffice um jeden Preis? 3 Gründe, die gegen Homeworking sprechen und wie Sie sie anpacken

Kathrin Scheel

3 gute Gründe, Homeoffice zu vermeiden

Bei zeitsprung sind unsere eigenen Erfahrungen in Bezug auf Homeoffice und Teleworking ausschließlich positiv. Aus unserer Coaching- und Beratungspraxis kennen wir aber auch die Schattenseiten des Homeworking. Welche sind das? Hier sind 3 Gründe, warum Homeoffice bei Ihnen nicht funktionieren kann!

Erfahren Sie mehr >>>

Mitarbeiter im Teleworking: Darauf müssen Arbeitgeber achten!

zeitsprung Kathrin Scheel

Homeoffice in modernen Unternehmen

Viele Arbeitnehmer wünschen sich mehr Homeoffice – klar, Freiheit und selbstorganisiertes Arbeiten bieten ihnen viele Vorteile. Aber wie sieht es eigentlich für den Arbeitgeber aus? Verliert er nicht völlig die Kontrolle? Oder zahlt sich das Vertrauen aus? Was muss stimmen, damit am Ende beide Seiten profitieren?

Erfahren Sie mehr >>>

Good Morning, Vietnam!

zeitsprung Marian Jasencak

Ein Teleworking-Experiment

Teleworking in Vietnam

Home-Office-Tage sind inzwischen in vielen Unternehmen gang und gäbe, aber wie funktioniert eigentlich "echtes" Teleworking? Über Kontinente hinweg, mit Zeitverschiebung und Kommunikationsschwierigkeiten? Wir haben es ausprobiert - und viele neue Erkenntnisse mitgebracht.

Erfahren Sie mehr >>>

Vertrauensarbeit bei zeitsprung

zeitsprung Caroline Trautvetter

Vertrauen ist die Basis erfolgreicher Zusammenarbeit

Letzte Woche haben wir die allgemeinen Vorteile flexibler Arbeitszeiten aufgezeigt. Aber lässt sich das in der Praxis tatsächlich so umsetzen? Wie soll das konkret funktionieren? Ein Blick hinter die zeitsprung-Kulissen verrät es.

Erfahren Sie mehr >>>

2020 - Das Ende der Nine-to-Five-Jobs?

Caroline Trautvetter

Flexibles Arbeiten am Kamin

Flexibles Arbeiten ist in aller Munde, aber was bedeutet das eigentlich genau? Was sind die Vorteile? Welche Modelle gibt es? Und was sollte man für eine erfolgreiche Umsetzung auf jeden Fall beachten?

Erfahren Sie mehr >>>

Langfristige Planung vs. Effectuation – wann nutze ich was?

Strategie & Innovation Kathrin Scheel

Wer flexibel ist, ist erfolgreicher

Ist es besser, langfristig zu planen oder ad hoc zu handeln? In welchen Situationen greift kausale Logik, wann ist Effectuation angesagt? Hier bekommen Sie die übersichtliche Zusammenfassung.

Erfahren Sie mehr >>>

Die vier Effectuation-Prinzipien

Strategie & Innovation Kathrin Scheel

Effectuation heißt: Der Zufall ist dein Partner.

Kochen Sie immer nach Rezept oder gehen Sie auch mal kreativ mit den Zutaten um, die Sie im Kühlschrank vorfinden? Letzteres ist ein gutes Beispiel für Effectuation - ein alternativer Ansatz zum Erreichen von Zielen. Er basiert auf vier Grundprinzipien, die wir hier vorstellen.

Erfahren Sie mehr >>>

Effectuation - Ziele anders erreichen

Kathrin Scheel

Zum Erreichen ihrer selbstgesetzten Ziele folgen sowohl viele Privatpersonen als auch Unternehmen typischerweise einem kausal-logischen Denkmuster. Im heutigen Blog-Beitrag möchten wir Ihnen eine alternative Methode vorstellen, den Effectuation-Ansatz. 

Erfahren Sie mehr >>>

Ziele umsetzbar machen

Strategie & Innovation Kathrin Scheel

Wie schaffe ich es, gute Vorsätze nicht nur zu fassen, sondern auch tatsächlich umzusetzen? Eine wesentliche Voraussetzung hierfür ist das Formulieren Ihrer Ziele. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Ziel Realität wird, lässt sich dramatisch steigern - für 2016 geben wir Ihnen hier 2 Modelle an die Hand.

Erfahren Sie mehr >>>

Gute Vorsätze? Dranbleiben!

Kathrin Scheel

Nie ist die Zeit für gute Vorsätze so günstig wie zum Beginn eines neuen Jahres. Doch die meisten Vorsätze sind schnell gefasst und genauso schnell auch wieder vergessen. Wir haben deshalb zum Jahresbeginn für Sie ein paar Tipps zum Dranbleiben zusammengestellt.

Erfahren Sie mehr >>>

Der Blick in die Kerze

Kathrin Scheel

In unseren letzten beiden Blogbeiträgen haben wir uns mit den Grundpfeilern der Balance Bewegung und Ernährung beschäftigt. Heute wenden wir uns der dritten Säule, der Entspannung, zu.

Erfahren Sie mehr >>>

Zwischen Smoothie und Gänsebraten

Kathrin Scheel

Es gibt einen engen Zusammenhang zwischen unserem Ernährungsverhalten und der physischen und psychischen Leistungsfähigkeit. Was bedeutet das für die anstehenden Festtage?

Erfahren Sie mehr >>>

Bewegte Weihnachten

Kathrin Scheel

In den letzten Wochen des Jahres geht es fast überall noch einmal hoch her. Alles muss noch im alten Jahr erledigt werden. Die meiste Zeit verbringen wir vor dem Computer sitzend ohne entsprechenden Bewegungsausgleich. Wie kann ich gerade jetzt auf ausreichend Bewegung achten?

Erfahren Sie mehr >>>

„Digital Employer Branding“ – wie Facebook, Twitter und Co. Bewerber beeinflussen

Mitarbeiterentwicklung Caroline Trautvetter

Einer Onlinestudie der ARD/ZDF-Medienkommission zufolge besitzen 80 %  der Personen ab 14 Jahren in Deutschland heutzutage einen Internetzugang. Die Relevanz von sozialen Netzwerken steigt in allen Bereichen. Es liegt also auf der Hand, dass auch im Personalmarketing die neuen Kommunikationsmedien eine bedeutende Rolle …

Erfahren Sie mehr >>>

Self-Empowerment - Kraftvoll durch den Führungsalltag

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

Self-Empowerment hat nicht nur etwas zu tun mit höherer Leistungsfähigkeit, sondern auch mit Entspannung. Was wir hier von der Generation Z lernen können, erfahren Sie in diesem Artikel. Lesen Sie selbst!

Erfahren Sie mehr >>>

Mit einer starken Arbeitgebermarke Talente gewinnen

Mitarbeiterentwicklung Caroline Trautvetter

Wie die aktuelle Studie von LinkedIn zeigt, würden 50% der Befragten nicht zu Unternehmen mit einer schwachen Arbeitgebermarke gehen. Investieren Sie also lieber in die Entwicklung und Kommunikation einer guten Arbeitgebermarke. Einige Anregungen hierzu finden Sie in diesem Blog-Beitrag.

Erfahren Sie mehr >>>

Employer Branding - Bindung beginnt schon vor dem Start

Mitarbeiterentwicklung Kathrin Scheel

Bereits in unserem letzten Beitrag ging es um das Thema Mitarbeiterbindung. Diesem Aspekt Ihrer Personalentwicklung sollten Sie vom ersten Tag an große Bedeutung beimessen. Genau genommen beginnt Ihre Mitarbeiter-Bindung schon vor der Einstellung. Lesen Sie, was Sie als Unternehmen bereits im Vorfeld tun können.

Erfahren Sie mehr >>>

Mitarbeiter als Kunden sehen - Emotionales Employer Branding

Mitarbeiterentwicklung Caroline Trautvetter

Ein Unternehmen für Fachkräfte attraktiv machen -  das bedeutet nicht nur einen potenziellen Mitarbeiter vom Arbeitgeber zu überzeugen. Vielmehr ist Employer Branding ein stetiger Prozess. Wie Prinzipien der Kundenbindung auf Mitarbeiter übertragen werden können.

Erfahren Sie mehr >>>

Attraktiver Arbeitgeber - Ranking der beliebtesten Eigenschaften

Mitarbeiterentwicklung Kathrin Scheel

Employer Branding war bereits mehrfach Thema unserer Blogbeiträge. Heute im Mittelpunkt: Die Eigenschaft, die Arbeitgeber aus Sicht von Young Professionals am attraktivsten macht.

Erfahren Sie mehr >>>

Wie Konflikte eskalieren - Das Modell der 9 Konfliktstufen

Führung & Unternehmenskultur Caroline Trautvetter

Diese Woche in unserem Blog: Wie eskalieren Konflikte? Wem klar ist, wie Konflikte sich hochschaukeln, hat mehr Möglichkeiten, frühzeitig zu intervenieren und den Konflikt zu deeskalieren. Lesen Sie selbst.

Erfahren Sie mehr >>>

Konflikte am Arbeitsplatz - Auf dem Grat zwischen Nutzen und Schaden

Führung & Unternehmenskultur Caroline Trautvetter

Auch am Arbeitsplatz gibt es immer wieder Konflikte. Welche Persönlichkeitseigenschaften und welche Techniken sind hilfreich, um solche Situationen zu meistern?

Erfahren Sie mehr >>>

Wie kann ich mich im Konflikt deeskalierend verhalten?

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

Nachdem wir uns letzte Woche mit dem Erkennen von Konflikten befasst haben, steht diese Woche die Frage im Vordergrund: Wie lassen sich Konflikte deeskalieren?

Erfahren Sie mehr >>>

Wie du mir so ich dir? Konflikte frühzeitig erkennen und lösen

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

Von Konflikten verschont bleibt niemand – man kann ihnen eine zeitlang aus dem Weg gehen – das Ergebnis ist dann eine friedhöfliche Pseudo-Harmonie. Besser ist es, den Versuch einer Lösung zu wagen. Diese Woche im Fokus: Welche Rolle spielen Konflikte in unserem Arbeitsalltag und wie können wir sie definieren?

Erfahren Sie mehr >>>

Neue Herausforderungen für Personaler

Mitarbeiterentwicklung Kathrin Scheel

Lesen Sie diese Woche in unserem Blog-Beitrag: Was sind die wesentlichen Herausforderungen für Personaler im Employer Branding?

Erfahren Sie mehr >>>

Selbstmanagement – Tipps für den ersten guten Eindruck

Dominic Böhmer

Stellen Sie sich vor, Sie seien einem neuen Projekt zugeordnet und morgen ist die erste Projektsitzung. Oder Sie haben ihren ersten Tag als Führungskraft im neuen Team. Der erste Eindruck, den Sie machen, soll sitzen? Dann haben wir eine hilfreiche Übung für Sie.

Erfahren Sie mehr >>>

Digitalisierung bei Banken: 3 konkrete Innovationen in klassischen Bankprozessen

Innovation Dominic Böhmer

Die Digitalisierung bei Banken schreitet voran. Drei konkrete Beispiele zeigen, wie sich der digitale Wandel auf Banken ganz greifbar auswirkt.

Erfahren Sie mehr >>>

Gelassenheit und Leistungsfähigkeit – 3 Tipps für positive Psychologie im Arbeitsalltag

Dominic Böhmer

Gelassen ist, wer in sich ruht und glücklich ist. Doch was macht uns zufrieden? Was lässt uns unser Leben als sinnvoll und erfolgreich erleben? Wir haben 3 Tipps für Sie, wie Sie dem Ziel innerer Gelassenheit auf jeden Fall näher kommen.

Erfahren Sie mehr >>>

Zeitmanagement: Disziplin durch Sinnhaftigkeit

Kathrin Scheel

Die Autoren Collins und Hansen haben im Zeitraum von 2000 bis 2009 das Handeln besonders erfolgreicher Unternehmer untersucht und in dem Buch „Oben bleiben. Immer“ zusammengefasst. Was ihre Ergebnisse mit Zeitmanagement zu tun haben? Lesen Sie selbst!

Erfahren Sie mehr >>>

Umgang mit unliebsamen Aufgaben: Anfangen und rechtzeitig wieder aufhören!

Kathrin Scheel

Wie sieht es bei Ihnen mit dem Aufschieben unliebsamer Aufgaben aus? Passiert Ihnen das hin und wieder? Suchen Sie nach einem Weg, besser mit unliebsamen Aufgaben umzugehen? Dann könnte Sie unser dieswöchiger Blog-Beitrag interessieren. Lesen Sie selbst!

Erfahren Sie mehr >>>

Zeitmanagement – wie Du Deine E-Mail-Korrespondenz effizient gestalten kannst

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

In unseren Zeitmanagement-Seminaren rangieren E-Mails auf der Liste der Zeitfresser oft ganz oben. Gleichzeitig ist das mit 44 Jahren älteste Kommunikationsmittel der Internet-Zeit aus unserem Berufsalltag nicht wegzudenken. In diesem Beitrag findest Du praktische Tipps, wie Du Deine eMail-Kommunikation effizienter gestalten kannst.

Erfahren Sie mehr >>>

Firma ohne Chef - Lernen von einem Startup

Führung & Unternehmenskultur Dominic Böhmer

Das amerikanische Startup Buffer macht es vor: das Arbeiten ohne Chef. Das Social Media-Unternehmen hat Manager abgeschafft und eine Organisation etabliert, die sich selbst managed. Das spannende daran – totale Freiheit ist gar nicht so einfach und kann sogar zur Last werden. Lesen Sie selbst, welche Erfahrungen Buffer …

Erfahren Sie mehr >>>

Innovation in großen Organisationen - ein inspirierendes Beispiel

Innovation Dominic Böhmer

Was können Unternehmen von Barack Obama lernen, wenn sie ihr Unternehmen durch Innovationen nach vorne katapultieren wollen? Vielleicht sollten sie sich anschauen, wie der amerikanische Präsident die digitale Infrastruktur der Regierung aufmöbeln will!

Erfahren Sie mehr >>>

Mehr Zeit für Wichtiges im Job – ein pragmatischer Tipp zum Nachmachen

Führung & Unternehmenskultur Dominic Böhmer

Eine Studie hat ergeben: Führungskräfte verbringen viel Zeit mit Dingen, die sie eigentlich als lästig und wenig lohnenswert empfinden. Lesen Sie in unserem Beitrag, welche pragmatischen Tipp wir deshalb für Sie haben.

Erfahren Sie mehr >>>

Führen im Vertrieb - wie gehen Sie vor?

Vertrieb Dominic Böhmer

Sie sind Führungskraft im Vertrieb? Und Sie stellen sich hin und wieder die Frage, ob und wie Sie im Vertrieb richtig führen? Dann lesen Sie im nachstehenden Beitrag, was aus meiner Sicht eine gute Führungskraft im Vertrieb ausmacht.

Erfahren Sie mehr >>>

Die Kraft der Vision

Strategie & Innovation Dominic Böhmer

Geht es Ihnen auch so? Mit Visionen tue ich mich immer ein wenig schwer. Auf der einen Seite ist mir klar, dass es ohne ein Ziel vor Augen nicht geht. Auf der anderen Seite scheue ich den Zeit- und Diskussionsaufwand für rundgebügelte Marketing-Slogans, die im Alltag wenig Impulse entfalten. Meine Frage: Wie lässt sich …

Erfahren Sie mehr >>>

Intrapreneurship oder betreutes Gründen

Strategie & Innovation Kathrin Scheel

Intrapreneurship - ein neuer Trend. Doch was steckt dahinter? Und welche Chancen bietet Intrapreneurship für die Beteiligten? Lesen Sie, wie sich unsere Wirtschaft weiterentwickeln könnte.

Erfahren Sie mehr >>>

zeitsprung unterstützt Initiative der FU Berlin zur Gründungsförderung

zeitsprung Kathrin Scheel

zeitsprung unterstützt das Deutschlandstipendium, eine Initiative zur Gründungsförderung der FU Berlin. Jährlicher Höhepunkt des NUFUB (Netzwerk Unternehmertum der Freien Universität Berlin) ist das Sommerfest.

Erfahren Sie mehr >>>

Digitalisierung bei Banken – von der App zum strukturellen Wandel

Innovation Dominic Böhmer

Der digitale Wandel hat auch den Bankensektor erfasst. Viele Banken bieten mittlerweile unterschiedliche Apps für ihre Kunden an. Doch sind die Banken mit diesem Angebot bereits richtig in der digitalen Ökonomie angekommen?

Erfahren Sie mehr >>>

Grenzen - Potenziale eigener und fremder Grenzen nutzen

Kathrin Scheel

Jede Führungskraft, jeder Mitarbeiter und jedes Unternehmen kommt hin und wieder an seine Grenzen. Das ist nicht immer einfach. Und doch entstehen gerade an der Grenze Entwicklung, Veränderung und Begegnung.

Erfahren Sie mehr >>>

Wie funktioniert Mitarbeitermotivation 2.0 – und was können Unternehmen von Social Networks lernen?

Führung & Unternehmenskultur Dominic Böhmer

In einem Blog-Beitrag auf netmedia.de geht Bianca Gade dieser Frage nach: „Freiwillige Autoren von Wikipedia zwingen den Marktführer – Encyclopaedia Britannica –  zum Aufgeben. Freiwillige Programmierer stecken Tage, Wochen, Jahre Arbeit in ein Open Source-System – sehr erfolgreich und ohne direkten finanziellen …

Erfahren Sie mehr >>>

zeitsprung auf dem Zukunftskongress 2015

zeitsprung Dominic Böhmer

zeitsprung nimmt dieses Jahr am Zukunftskongress 2015 vom 31. Juli bis zum 3. August in Abano (Italien) teil und hält dort einen eigenen Workshop. Thema des Workshops: "Mit Neugierde menschlich verändern - Wie Sie Neugierde in Trainings, Coachings und …

Erfahren Sie mehr >>>

Shareconomy (Teil 5): Soziale Projekte – was mobilisiert die Menschen?

Strategie & Innovation Dominic Böhmer

In unserer Reihe Shareconomy haben wir schon über viele Aspekte des Teilens im Internet berichtet – das Teilen von Gütern, das Teilen von Dienstleistungen. Auch speziell die Auswirkungen auf Banken und Versicherungen haben wir beleuchtet. Heute steht für uns die Frage im Mittelpunkt: Was passiert im sozialen Bereich? Was …

Erfahren Sie mehr >>>

Führungskräfte brauchen Reflexionsfähigkeit

Führung & Unternehmenskultur Dominic Böhmer

Führungskräfte stehen heute vor einer doppelten Herausforderung: Zum einen sollen sie durch ihren Führungsstil eine leistungs- und kooperationsfördernde Kultur unterstützen, zum anderen steht auch das eigene Selbstmanagement im Mittelpunkt. Eine neue Studie zeigt: Reflexionsfähigkeit ist bei Führungskräften ganz besonders gefragt.

Erfahren Sie mehr >>>

Erfolgsrezept Mitarbeiter: Die richtigen Leute auf dem richtigen Platz

Mitarbeiterentwicklung 2 Comments Kathrin Scheel

Qualifizierte und engagierte Mitarbeiter – wer will das nicht? Employer Branding ist in vielen Unternehmen deshalb weit mehr als ein Schlagwort. Wir wollen uns in unserem heutigen Beitrag der Werbung um Personal, dem Recruiting, widmen.

Erfahren Sie mehr >>>

Effizienz durch Pausen

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

Wie haben Genies ihre Zeit eingeteilt? Unser Lesetipp vom 27.03.2015 aus dem Harvard Business Manager ist auf großes Interesse gestoßen. In einem unserer letzten Blog-Beiträge haben wir bereits das Thema "konzentriertes Arbeiten" aufgegriffen. Heute geht es uns um aktive Pausengestaltung.

Erfahren Sie mehr >>>

Mit emotionaler Intelligenz zu besseren Strategien

Strategie & Innovation Caroline Trautvetter

Strategisches und taktisches Denken haben eine Gemeinsamkeit: beide nutzen emotionale Ressourcen. Hirnforscher fanden heraus, dass gerade die besten Strategen während der Denkprozesse eine hohe Aktivierung von Hirnarealen im emotionalen Bereich zeigten. Die Erkenntnisse haben auch Auswirkungen für Veränderungsprozesse.

Erfahren Sie mehr >>>

Shareconomy (Teil 4) - Teilen von Dienstleistungen – Wettbewerbsvorteile 2.0 durch Crowdsourcing

Innovation 1 Comments Dominic Böhmer

Das Teilen von digitalen Inhalten und von realen Gütern kennt man inzwischen als Internet-Nutzer. Aber was verbirgt sich hinter dem Teilen von Dienstleistungen? Und welchen Chancen bietet es für etablierte Unternehmen?

Erfahren Sie mehr >>>

Zeitmanagement – so teilten sich berühmte Genies ihren Tag ein

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

Unser Lesetipp auf Facebook vom 27.03.2015 aus dem Harvard Business Manager ist auf besonders großes Interesse unserer Besucher gestoßen. Vorgestellt wurden in dem Beitrag von Sarah Green 7 Tipps, wie 161 Geistesgrößen aus Kunst, Kultur und Wissenschaft  ihre brillante Schaffenskraft sicherstellten.

Erfahren Sie mehr >>>

Dynamic Facilitation - Durchbruch in verfahrenen Situationen

Führung & Unternehmenskultur Dominic Böhmer

Als Führungskraft, Berater, Trainer und Coach ist man immer auf der Suche nach neuen Methoden, um kritische Situationen zu moderieren. In den letzten Jahren ist mir in diesem Zusammenhang immer wieder das Stichwort Dynamic Facilitation untergekommen. Inzwischen habe ich mehrfach Erfahrung mit dieser Methode gesammelt – und …

Erfahren Sie mehr >>>

Neues Karten-Set: Erfolgsfaktor Neugier - Praxisbox für Unternehmer und Führungskräfte

zeitsprung Dominic Böhmer

Die Gier nach Neuem ist eine starke Triebfeder für Fortschritt und permanente Weiterentwicklung. Und sie ist jedem Menschen angeboren. Was können Führungskräfte und Unternehmen tun, damit sich die Gier auch im Unternehmen entfaltet? Unser neues Karten-Set gibt Antworten.

Erfahren Sie mehr >>>

zeitsprung auf dem Trainerkongress Berlin 2015

zeitsprung 1 Comments Dominic Böhmer

zeitsprung-Stand auf dem Trainerkongress 2015

In Berlin kamen am 13. Und 14. März 2015 Trainer, Coaches und Weiterbildungsanbieter aus ganz Deutschland zusammen auf dem Trainerkongress Berlin 2015. zeitsprung nahm dieses Jahr erstmalig als Aussteller am Kongress teil.

Erfahren Sie mehr >>>

Kundenorientierung – Wie rückt der Kunde ab morgen stärker in den Fokus?

Vertrieb Dominic Böhmer

We love our customer/shutterstock.com

Kundenorientierung wird in den meisten Unternehmen großgeschrieben – zumindest in den Broschüren zur Unternehmensphilosophie, in den Unternehmenswerten und -leitsätzen sowie in den Präsentationen der alljährlichen Kunden-, Investoren- und Mitarbeiterveranstaltungen. Doch wie rückt der Kunde tatsächlich stärker in …

Erfahren Sie mehr >>>

Meetings sind Zeitfresser – stimmt das?

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

Runder Besprechungstisch als Uhr/shutterstock.com

Gehören Sie auch zu den 32% deutscher Arbeitnehmer, die Besprechungen als uneffektiv und viel zu lang empfinden? Die Personalberatung Rochus Mummert hat das in ihrer Studie „Einfluss des HR-Managements auf den Unternehmenserfolg“ herausgefunden.

Erfahren Sie mehr >>>

Great place to work – Die besten Arbeitgeber in Berlin und Brandenburg 2015

Mitarbeiterentwicklung Kathrin Scheel

Employer Branding/shutterstock.com

Der Begriff Employer Branding ist in aller Munde – doch wie gelingt eine gute Arbeitsplatzkultur ganz konkret im Alltag? Und ist das nur für große Unternehmen realisierbar? Durchaus nicht!

Erfahren Sie mehr >>>

Tipps für die Konfliktlösung im Gespräch

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

Konfliktgespräch/shutterstock.com
Frau und Mann im beruflichen Konfliktgespräch

„Wenn ich a sehe, dann fühle ich b, weil ich c brauche. Deshalb möchte ich jetzt gerne d.“ – so beschreibt Marshall B. Rosenberg sein Modell der gewaltfreien Kommunikation. Rosenberg hat damit einen unschätzbaren Beitrag zur Konfliktlösung im Alltag, in Unternehmen und auf internationaler Ebene geleistet. Am …

Erfahren Sie mehr >>>

Der Kunde in der Personalentwicklung

Mitarbeiterentwicklung Kathrin Scheel

Krone auf Kissen/shutterstock.com
Kunde als König

„Für uns ist der Kunde König“, dieses Zitat findet sich auf vielen Werbeflyern und Homepages. Doch wie kann dieser Claim auch im Unternehmensalltag gelebt werden?

Erfahren Sie mehr >>>

Kritikgespräche führen – mit der richtigen Zielsetzung

Führung & Unternehmenskultur Dominic Böhmer

Als Führungskraft kennen Sie vielleicht die Situation: Die Leistung oder das Verhalten eines Mitarbeiters entspricht nicht den Erwartungen. Ob es nun um öfters auftretende Unpünktlichkeit geht oder unfreundliches Verhalten gegenüber Kunden, ob Terminzusagen des Öfteren nicht eingehalten werden oder im Arbeitsablauf zu …

Erfahren Sie mehr >>>

Mitarbeiterbindung mal anders!

Mitarbeiterentwicklung Caroline Trautvetter

Mitarbeiterbindung/shutterstock.com

17% der deutschen Erwerbstätigen haben innerlich bereits gekündigt und 67% leisten nur Dienst nach Vorschrift – so die Zahlen der aktuellen Studie des Gallup-Instituts, einer jährlich durchgeführten Studie mit 1370 Arbeitnehmern. Was können Unternehmer und Führungskräfte tun?

Erfahren Sie mehr >>>

Eine Berlin-Düsseldorfer Coachingagentur setzt auf Führungskultur 2.0

zeitsprung Dominic Böhmer

Im Interview mit André Spangenberg erzählen die beiden Partner von zeitsprung, Kathrin Scheel und Dominic Böhmer, warum die Zeit reif ist für ein neues Verständnis von Führung und Zusammenarbeit in Unternehmen. Und was das mit dem Umsetzungserfolg von Unternehmen bei neuen Ideen, Produkten und Prozessen zu tun hat. Lesen Sie selbst!

Erfahren Sie mehr >>>

Shareconomy (Teil 3) – Teilen von Gütern – Teilen ist das neue Besitzen!

Strategie & Innovation Dominic Böhmer

shareconomy - (c) shutterstock

Teilen ist in aller Munde. Kaum eine Information im Internet kommt mehr ohne die Buttons für das Teilen via Facebook, Twitter etc. aus. Auch ist inzwischen in der Mitte der Bevölkerung angekommen. Spannend ist zu beobachten, dass das Teilen von Gütern immer weitere Kreise zieht. Die Frage dahinter: Was hat dieses Phänomen mit klassischen Unternehmen …

Erfahren Sie mehr >>>

Eigeninitiative fördern – ein Widerspruch in sich?

Eigeninitiative Caroline Trautvetter

Eine Kernaussage aus meinem letzten Blog-Beitrag war: Eigeninitiative der Mitarbeiter ist eine Grundvoraussetzung für Innovation im Unternehmen. Einfach gesagt, aber wie lässt sich Eigeninitiative fördern? Kann man das überhaupt?  
Eigeninitiative ergreift man entweder selbst – oder eben nicht. Genau darum geht es doch, oder?

Erfahren Sie mehr >>>

Das Geheimnis erfolgreicher Menschen - Kathrin Scheel im Interview mit Handelsblatt Online

zeitsprung Dominic Böhmer

erfolg - (c) shutterstock

"Wer erfolgreich sein will, muss Geld oder Macht haben. Am besten sogar beides. So lautet ein gängiges Vorurteil. Das ist falsch, meinen Experten. Erfolg kann jeder Mensch haben. Das gilt insbesondere für eine Spezies." (Handelblatt Online vom 8.12.2014).

Erfahren Sie mehr >>>

Shareconomy (Teil 2) – Neue Wege für Banken und Versicherungen

Strategie & Innovation Dominic Böhmer

shareconomy - (c) shutterstock

Shareconomy ist in aller Munde – dank AirBnB, Youtube, Drivenow und vielen weiteren Beispielen, von denen wir einige schon vorgestellt haben. Was aber hat Shareconomy mit Banking zu tun? Oder geht die Shareconomy spurlos an Finanzdienstleistern vorbei? Wohl kaum, wie die Praxis zeigt.

Erfahren Sie mehr >>>

Fach- und Führungskräfte gesucht? Arbeitssuche im Doppelpack

Mitarbeiterentwicklung Kathrin Scheel

Jobsharing: Übergabe Staffelstab - (c) Ekarin Apirakthanakorn/shutterstock.com
Bild: (c) Ekarin Apirakthanakorn/shutterstock.com

Zum einen sind qualifizierte Fach- und Führungskräfte rar, zum anderen steigt das Bedürfnis, Beruf und Familie in Einklang zu bringen. Wie eine Lösung aussehen könnte, die Firmen und Mitarbeiter gleichermaßen weiterbringt, das zeigen zwei Jung-Unternehmerinnen aus Berlin.

Erfahren Sie mehr >>>

Erfolge visualisieren – die Kraft innerer Bilder

Führung & Unternehmenskultur Kathrin Scheel

Bergsteiger mit Blick auf den Gipfel: Ziele visualisieren - (c) Xseon/shutterstock.com
Bild: (c) Xseon/shutterstock.com

Hochleistungssportler und auch Manager nutzen die große Kraft innerer Bilder – sie visualisieren immer wieder den Zielzustand, begeben sich also in ihrer Vorstellung in die Situation, in der sie das Ziel bereits erreicht haben. Was erreichen sie damit? Und vor allem: Wie können Sie selbst das im Berufsalltag konkret …

Erfahren Sie mehr >>>

Kommunikation – vom großen Unternehmen zur Start Up-Organisation

Führung & Unternehmenskultur 1 Comments Dominic Böhmer

startup - (c) shutterstock

Neulich las ich unterwegs einen Artikel, in dem es um Kommunikation ging. Beim Querlesen blieb ich an einer Stelle hängen: Geeignete Kommunikation von Führungskräften in großen Unternehmen kann dafür sorgen, dass die Organisation Start Up-Flexibilität entwickelt. Da war es mit dem Querlesen vorbei. Wie soll das denn …

Erfahren Sie mehr >>>

Shareconomy (Teil 1) – Teile und herrsche?

Strategie & Innovation Dominic Böhmer

shareconomy - (c) shutterstock

Shareconomy – ein Thema, das mich fasziniert. Weil Teilen und Kollaboration aus meiner Sicht riesige Potenziale für Unternehmen birgt. Beispiel: Angebote wie Drivenow oder Car2Go sind aus dem Stadtbild vieler Großstädte inzwischen nicht mehr wegzudenken. Spannend sind für mich die Fragen: Welche konkreten …

Erfahren Sie mehr >>>

Erfolgskonzept Innovation? – ein entscheidender Faktor wird häufig vergessen

Strategie & Innovation Caroline Trautvetter

Innovation - (c) shutterstock

Ob beim Blättern durch die zahlreichen Business-Zeitschriften oder recherchieren im Internet zum Thema Change Management – ein Begriff sticht mir im Zusammenhang mit Erfolgssteigerung im Unternehmen immer wieder ins Auge- die Innovation. Innovation wird verwendet als Schlüsselwort für Verbesserung der wirtschaftlichen …

Erfahren Sie mehr >>>

zeitsprung beim German African Sports Camp 2014

zeitsprung Dominic Böhmer

Besprechung in kleiner Runde

25 junge Trainer aus Deutschland und verschiedenen Ländern Afrikas wie Ghana, Äthopien, Uganda und Tansania – mit dem Ziel, neue Sportarten, Trainingsformen und (Sport)-Kulturen aus anderen Ländern kennenzulernen. Das ist das German African Sports Camp 2014, das in der Zeit vom 12. bis 21. September in Berlin und Lindow (Brandenburg) stattfand – …

Erfahren Sie mehr >>>